Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Modellierung einer Fertigungsanlage mit mobilen Roboterplattformen

Beginn

ab sofort

Dauer

3 Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe 13 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Ihre Mission:

Im Rahmen einer Forschungskooperation mit der Industrie und weiteren Großforschungseinrichtungen sollen Auslegung, Entwurf und Betrieb von zukünftigen Produktionsanlagen mit Hilfe von digitalen Zwillingen unterstützt und optimiert werden.

Ziel ist es, basierend auf existierenden Modelica Mehrkörper- und Roboterbibliotheken modular aufgebaute Bibliotheken für die Simulation von Fertigungsanlagen mit mobilen Roboterplattformen der nächsten Generation zu konzipieren und an der realen Versuchsanlage zu implementieren.
Hierbei kommen die neuesten Modellierungsstandards wie Modelica und Functional Mockup Interface (FMI) zum Einsatz sowie verschiedene Siemens Automatisierungsprodukte.

Als Teil des Systems and Control Innovation Lab Teams des DLR bearbeiten Sie folgende Aufgaben:

  • Fusion von physikalischen Modellen und Betriebsdaten
  • virtuelle Inbetriebnahme von simulierten Komponenten nach RAMI 4.0
  • Integration von modellbasierten Komponenten wie z.B. Regler und Algorithmen in industrielle, softwareprogrammierbare Steuerungen unter Verwendung von FMI
  • Entwicklung und Implementierung von Interfaces für die Anbindung von Simulationsmodellen an weitere Simulationstools
  • Entwicklung von Simulationsframeworks zum Verschalten von Einzelmodellen zu einer Gesamtsimulation
  • Recherche und Entwicklung von standardisierten Beschreibungsformaten für digitale Zwillinge
  • für die hochgenaue systemdynamische Simulation und 3D-Visualisierung der Anlage sollen basierend auf Dymola und dem 3D-Stereovisualisierungstool SimVis (kommerzielles Produkt DLR-SR) Visualisierungen und VR Umgebungen für die Anlagensimulation aufgebaut werden
  • Validierung von physikalischen Modellen
  • Dokumentation der Ergebnisse

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbarer Abschluss) der Fachrichtung Maschinenbau, Elektrotechnik, Mechatronik oder vergleichbare Fachrichtung mit mindestens der Note „gut“
  • gutes Verständnis von mechatronischen Systemen und derer Modellierung
  • sehr gute Kenntnisse in der Simulation mechatronischer Systeme
  • gute Kenntnisse in Automatisierungstechnik
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kenntnisse in Modelica und C/C++ wären wünschenswert

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Frauen und Männern sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr.-Ing. Johann Bals
Institut für Systemdynamik und Regelungstechnik

Tel.: +49 8153 28-2433

Nachricht senden

Kennziffer 12809

Personalbetreuung Oberpfaffenhofen

Nachricht senden

DLR-Standort Oberpfaffenhofen

zum Standort

DLR-Institut für Systemdynamik und Regelungstechnik

zum Institut