Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

"Multiphysics & Multiscale Modeling" für Ceramic Matrix Composites

Beginn

1. Januar 2018

Dauer

zunächst befristet auf 3 Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe 13 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Ihre Mission:

Sie sind Teil eines Forscher- und Technikerteams aus Simulationsexperten, Softwareentwicklern und Test- und Versuchsexperten. Sie entwickeln gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen aus dem Bereich Simulation numerische Mehrskalenverfahren zur Lebensdauerberechnung von CMC und wenden diese - in enger Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern - auf reale Turbinenbauteile an.

Sie entwickeln gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen aus dem Bereich Versuchstechnik, die erforderlichen Werkstoff- und Bauteilversuche und unterstützen bei der Entwicklung der zugehörigen Versuchseinrichtungen, so dass Simulation und Versuch sich auf allen Skalenebenen gegenseitig ergänzen und eine Validierung der numerischen Ergebnisse gezielt ermöglichen. Die Arbeiten des Instituts sind inner- und außerhalb des DLR stark vernetzt. Die Fähigkeit zu interdisziplinärem Arbeiten über Abteilungs- und Institutsgrenzen hinweg und eine ausgeprägte Teamfähigkeit werden deshalb zwingend vorausgesetzt. Dies schließt auch die grundsätzliche Bereitschaft zu Reisetätigkeiten ein.

Ihre Qualifikation:

  • Diplom/Master im Bereich Maschinenbau oder verwandten Disziplinen insbesondere mit Schwerpunkt in der Mehrskalen-Simulation und der Phasenfeld-Methode der rechnergestützten Strukturmechanik.
  • Promotion auf diesem Gebiet ist wünschenswert
  • durch umfangreiche praktische Erfahrung nachgewiesene Kenntnisse im Bereich der Simulation von Versagensvorgängen in transient, hochbelasteten CMC, der Entstehung und Ausbreitung von Delaminationen und Rissen und des Versagens durch korrosiven Angriff
  • idealerweise haben Sie sich insbesondere mit den Wechselwirkungen dieser Versagensphänomene bei gleichzeitiger mechanisch-thermisch-chemischer Belastung auseinander gesetzt
  • konkrete Erfahrung in der Berechnung des nicht-linearen Verhaltens langfaserverstärkter Keramiken, die eine ausgeprägte Werkstoffanisotropie, eine laminare Mikrostruktur und inhärente Porosität aufweisen oder vergleichbarer Werkstoffe
  • Erfahrung in der Mitarbeit bei Forschungsprojekten in Zusammenarbeit mit Partnern aus dem akademischen und industriellen Umfeld. Erfahrungen in der Leitung solcher Forschungsprojekte sind von Vorteil
  • Fähigkeit zur Betreuung von Bachelor- oder Masterarbeiten. Erfahrungen bei der Betreuung von Doktorarbeiten sind von Vorteil
  • ausgeprägte Erfahrung im Bereich der Softwareentwicklung. Fundierte Kenntnisse in Programmiersprachen wie Fortran, C++, Python und/oder Matlab
  • praktische Erfahrungen in der objektorientierten Programmierung sind vorteilhaft
  • ausgezeichnete Kenntnisse in der Theorie und Praxis der Finite-Elemente Methoden (FEM)
  • konkrete Erfahrung im Entwurf experimenteller Arbeiten zur Charakterisierung von Werkstoffen und Bauteilen zur Validierung der numerischen Modelle
  • konkrete Erfahrung auch in der Durchführung von Werkstoff- und Bauteilversuchen sind von Vorteil
  • quantifizierbare Erfolge in der Akquise und Einwerbung von Drittmitteln sind wünschenswert
  • gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Frauen und Männern sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. Arun Raina
Institut für Test und Simulation für Gasturbinen

Tel.: +49 821 319874-2101

Nachricht senden

Kennziffer 13401

Personalbetreuung Köln

Nachricht senden

DLR-Standort Augsburg

zum Standort

DLR-Institut für Test und Simulation für Gasturbinen

zum Institut