Bookmark
Studien-/ Abschlussarbeit, Praktikum

Umsetzung eines Prüfstandes und Durchführung von Kompaktierungsversuchen von trockenen Kohlenstofffaserpreforms

Beginn

1. März 2018

Dauer

6 Monate

Vergütung

bis Entgeltgruppe 05 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Ihre Mission:

Das Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik besitzt Kompetenzen und umfangreiche Erfahrungen entlang der gesamten Prozesskette für Faserverbundstrukturen. Am Zentrum für Leichtbauproduktionstechnologie am Standort Stade werden neuartige Fertigungstechnologien im Industriemaßstab wissenschaftlich untersucht. Mithilfe einer roboterbasierten Forschungsplattform wird z.B. eine vollautomatisierte RTM-Prozesskette zur Herstellung von Versteifungsstrukturen aus CFK demonstriert. Der wichtigste Schritt der Prozesskette ist die Konsolidierung, da hier der Preform seine finale Geometrie erhält. Während der Konsolidierung werden einzelne Faserlagen unter Druck und Temperatur zu einem Vorformling, dem sogenannten Preform, kompaktiert. Nach der Kompaktierung treten Relaxierungseffekte auf, die jedoch die Preformgeometrie verändern. Für eine nähere Untersuchung dieser Effekte wurde im ersten Schritt ein Prüfstand für ebene Preforms erfolgreich umgesetzt. Im zweiten Schritt soll nun ein Prüfstand für L-Winkel Preforms realisiert und praktische Versuche durchgeführt werden. 

Das Ziel der ausgeschriebenen Stelle ist die Untersuchung der wesentlichen Einflussgrößen bei der Komprimierung und späteren Relaxierung von L-Winkel Preforms.

Ihre Qualifikation:

  • Studium der Fachrichtung Maschinenbau, Luft- und Raumfahrttechnik oder vergleichbares
  • Interesse an der praktischen Durchführung und Auswertung von Versuchen
  • Interesse an der Konzipierung eines Prüfstands und dessen Umsetzung
  • theoretische und praktische Kenntnisse im Bereich der Faserverbundwerkstoffe wünschenswert
  • Grundkenntnisse in CATIA V5 von Vorteil
  • Fähigkeit zum genauen experimentellen bzw. wissenschaftlichen Arbeiten
  • hohe Motivation und Interesse am eigenverantwortlichen Arbeiten

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Frauen und Männern sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Björn Reinhard
Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik

Tel.: +49 531 295-3750

Nachricht senden

Kennziffer 14085

Personalbetreuung Braunschweig

Nachricht senden

DLR-Standort Stade

zum Standort

DLR-Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik

zum Institut