Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Entwicklung von modellbasierten Algorithmen für elektrisches und thermales Energiemanagement von zukünftigen Verkehrsflugzeugen

Beginn

1. Februar 2018

Dauer

3 Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe 13 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Ihre Mission:

Am Institut für Systemdynamik und Regelungstechnik wird die Modellbildung, Simulation und Analyse von Flugzeugsystemen betrieben. Ein zentrales Zukunftsthema ist dabei das Energiemanagement. Zahlreiche Erzeuger und Verbraucher von elektrischer und thermischer Energie müssen optimal ausgelegt und betrieben werden. Dies stellt neue Herausforderungen an die Entwicklung von modellbasierten Algorithmen für diese Regelungsaufgabe. Im Rahmen eines EU-Projekts sollen in Zusammenarbeit mit einem Flugzeughersteller moderne Algorithmen für das Energiemanagement entworfen, entwickelt und am Bodenprüfstand erprobt werden.

Dazu sind folgende Tätigkeiten vorgesehen:

  • Entwicklung von modellbasierten Algorithmen für elektrisches und thermales Energiemanagement von zukünftigen Verkehrsflugzeugen
  • Literaturrecherchen
  • Analyse der Funktionsweise eines Energiemanagements sowie Evaluierung geeigneter algorithmischer Ansätze
  • iterative Modellbildung der Flugzeugsystemarchitektur - Studium der vorhandenen Modellbasis - Modellierung des elektrischen Systems und der verfügbaren Stellgrößen - Modellierung der Schnittstelle zum thermalen Modell und zum Triebwerksmodell - Modellierung von Missionsszenarien. Modellierung von Fehlerfällen und Ausfallszenarien
  • modellbasierte Entwicklung des Energiemanagementalgorithmus - Auswahl und Erweiterung geeigneter Softwaretools aus institutsinternen Lösungen - Modellbasierte Entwicklung des Algorithmus - Bewertung und Optimierung des Energiemanagement auf Flugzeugebene - Entwicklung der Echtzeitfähigkeit - Berücksichtigung der Zertifizierbarkeit
  • Integration auf Bodenprüfständen in Zusammenarbeit mit OEM
  • Veröffentlichung wiss. Publikationen wie internationale Konferenzbeitrage, Journalartikel, Monografie  

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbarer Abschluss) in der Fachrichtung Elektrotechnik oder vergleichbarer Abschluss mit Spezialisierung in Elektrotechnik mit der Gesamtnote besser als 2.0
  • sehr gute Kenntnisse in der Modellierung und Simulation technischer Systeme
  • gute Kenntnisse im Bereich Echtzeitsimulation und Hardware-in-the-Loop Simulation, sowie Erfahrung mit dem Aufbau und Betrieb von Prüfständen
  • gute Kenntnisse in der Regelungstechnik
  • Kenntnisse in der Anwendung von Optimierungsmethoden von Vorteil
  • Kenntnisse im Bereich thermodynamischer Prozessmodellierung wünschenswert
  • idealerweise Erfahrung mit Luftfahrtanwendungen
  • gute Englischkenntnisse

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Frauen und Männern sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. Gertjan Looye
Institut für Systemdynamik und Regelungstechnik

Tel.: +49 8153 281068

Nachricht senden

Kennziffer 13965

Personalbetreuung Oberpfaffenhofen

Nachricht senden

DLR-Standort Oberpfaffenhofen

zum Standort

DLR-Institut für Systemdynamik und Regelungstechnik

zum Institut