Bookmark
Studentische Tätigkeit, Praktikum

Konzeptionierung eines Experiments zur Untersuchung von Stickstoff-Slush

Beginn

1. April 2018

Dauer

3 bis 4 Monate

Vergütung

bis Entgeltgruppe 3 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit (Teilzeit möglich)

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Ihre Mission:

Die Entwicklung von leistungsfähigeren, leichteren und günstigeren Raumtransportsystemen stellt nach wie vor eines der Hauptziele der Raumfahrt dar. Eine Technologie, die das Potential hat bei Erreichen dieser Ziele zu helfen, ist die Verdichtung von Treibstoffen. Unter verdichteten Treibstoffen werden hier kryogene Treibstoffe verstanden, welche aus einer Mischung von festen und flüssigen Komponenten bestehen, und als Slush bezeichnet werden. Diese Treibstoffe bieten zwei erhebliche Vorteile: Durch die höhere Dichte kann mehr Treibstoff in kleineren und leichteren Tanks mitgeführt werden. Außerdem kann der unterkühlte Treibstoff mehr Wärme absorbieren, bevor er verdampft und reduziert so die „Boil Off“ -Verluste, besonders bei langen Missionszenarien. Die Stoffeigenschaften von Slush unterscheiden sich erheblich von denen der rein flüssigen Phase. Dies wirkt sich auf die thermo- und fluiddynamischen Prozesse innerhalb des Tanks aus, zum Beispiel das Verhalten bei Bedrückung, die thermale Stratifizierung oder das Sloshing. Selbst grundsätzliche Fragen, wie die Bestimmung der tatsächlich zugeladenen Treibstoffmenge sind nicht mehr trivial, wenn die Dichte des Treibstoffs variieren kann.

Als erster Schritt der experimentellen Untersuchung dieser Fragestellungen sollen im Rahmen dieser Arbeit mögliche Experimente zur Untersuchung von Slush-Stickstoff detailliert ausgelegt und vorbereitet werden.

Das beinhaltet unter anderem die folgenden Arbeitspakete:

  • Literaturstudie zu vorhergegangenen Slush-Experimenten
  • Einarbeitung in die vorhandenen Laboranlagen und experimentelle Methodik
  • Entwurf und Vergleich verschiedener Experimentszenarien

Ihre Qualifikation:

  • Studentin oder Student Maschinenbau oder vergleichbar
  • Erfahrung im experimentellen Arbeiten
  • Grundkenntnisse im Bereich der Messtechnik wünschenswert
  • Grundkenntnisse im Bereich der Raumfahrt wünschenswert
  • Motivation und Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Frauen und Männern sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Jascha Wilken
Institut für Raumfahrtsysteme

Tel.: +49 421 244201231

Nachricht senden

Kennziffer 15914

Personalbetreuung Braunschweig

Nachricht senden

DLR-Standort Bremen

zum Standort

DLR-Institut für Raumfahrtsysteme

zum Institut