Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Differentiation von Simulationscodes und –prozessen zur Optimierung von Flugzeugen

Beginn

ab sofort

Dauer

zunächst auf 3 Jahre befristet

Vergütung

bis Entgeltgruppe 14 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit (Teilzeit möglich)

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Ihre Mission:

In simulationsbasierten Entwurfs- und Optimierungsprozessen von Flugzeugen werden diverse Berechnungsmethoden unterschiedlicher Genauigkeit eingesetzt. Darunter befinden sich hochgenaue, hybrid-parallele HPC-Verfahren für fluiddynamische und strukturmechanische Analysen. Die konsistente Sensitivitätsanalyse (Ableitungsberechnung) ist ein Schlüsselelement bei der Entwicklung effizienter numerischer Lösungs- und Optimierungsverfahren, z.B. zur gradientenbasierten Optimierung oder für Newton-artige Lösungsmethoden. Es sollen Techniken evaluiert, (weiter-)entwickelt und angewendet werden, die im HPC-Umfeld automatisiert eine effiziente Sensitivitätsanalyse im Rückwärts- und Vorwärtsmodus ermöglichen. Neben disziplinären Simulationscodes sollen multidisziplinäre Simulationsketten differenziert werden. Die Entwicklung geschieht im Team mit Fachkollegen aus verschiedenen Partnerinstituten, die die zu differenzierenden Methoden bereitstellen. Zu Ihren Aufgaben gehören unter anderem:

  • Recherche und Evaluation von geeigneten Methoden zur algorithmischen Differentiation
  • Entwicklung effizienter, konsistenter Differentiations-Techniken und -Strategien für Simulationscodes und zusammengesetzte Simulationsprozesse im Rückwärts- und Vorwärtsmodus
  • Effiziente adjungierte Verfahren für iterative und instationäre Algorithmen mittels Checkpointing-Techniken
  • Entwicklung von Strategien zur Berechnung höherer Ableitungen
  • Differentiation von hybrid-parallelen Codes
  • Entwicklung und Umsetzung von Verifikationsstrategien für die Sensitivitätsanalyse
  • Einbettung der Sensitivitätsanalyse in bestehende Optimierungs- und Lösungsalgorithmen

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung, wenn Sie sich für diese informatisch/mathematischen Aufgabenstellungen im ingenieurswissenschaftlichen Kontext begeistern und vertiefte Kenntnisse auf dem Themengebiet mitbringen. Die Bearbeitung der Aufgaben bietet die Möglichkeit der Zusammenarbeit mit Kollegen aus unterschiedlichen Fachdisziplinen, die zur Virtualisierung des Produkts Flugzeug beitragen.

Ihre Qualifikation:

  • Master bzw. idealerweise eine Promotion in Mathematik, Informatik oder einer ingenieurswissenschaftlichen Studienrichtung
  • eine umfangreiche Expertise auf dem Gebiet der algorithmischen Differentiation im adjungierten Modus, möglichst im Kontext iterativer Verfahren
  • praktische Erfahrungen mit gradientenbasierten Optimierungsverfahren
  • Idealerweises mit numerischen Berechnungsverfahren aus Fluiddynamik und Strukturmechanik vertraut
  • Erfahrungen in der Bearbeitung von nationalen und internationalen Projekten
  • sehr gute Kenntnisse in angewandter Informatik und Mathematik.
  • sehr gute Programmierkenntnisse in C++ und wünschenswert sind Kenntnisse in C, Fortran und Python
  • gute Kenntnisse der parallelen Programmierung.
  • Idealerweise arbeiten Sie gerne im Team und können Aufgaben eigenständig, -verantwortlich und termingebunden erledigen
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Frauen und Männern sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen
  • Per Post bewerben

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr.-Ing. Arthur Stück
Institut für Softwarmethoden zur Produkt-Virtualisierung

Tel.: +49 531 295-3619

Nachricht senden

Kennziffer 15884

Personalbetreuung Köln

Nachricht senden

DLR-Standort Dresden

DLR-Institut für Softwaremethoden zur Produkt-Virtualisierung

zum Institut