Bookmark
Studien-/ Abschlussarbeit

Entwicklung eines Modells zur Vorhersage von Materialschädigungen im Fiberplacement-Prozess

Beginn

ab sofort

Dauer

6 Monate

Vergütung

bis Entgeltgruppe 5 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Ihre Mission:

Die Abteilung Verbundprozesstechnologie befasst sich am Zentrum für Leichtbauproduktionstechnologie in Stade unter anderem mit der hochproduktiven Faserablage für großskalige Strukturbauteile. Mit der Forschungsplattform GroFi (Große Fiber-Placement-Anlage) steht ein hochflexibles Multi-Roboter System zur automatisierten Fertigung von Faserverbundbauteilen im Realmaßstab zur Verfügung. Ziel ist dabei eine signifikante Steigerung sowohl der Effektivität, als auch der Effizienz des Fertigungsprozesses.

Zentrale Ansätze sind dabei der simultane Einsatz mehrerer Legeeinheiten, sowie auch die Kombination unterschiedlicher Legetechnologien wie dem Automated Fiber Placement (AFP) und dem Automated Tape Laying (ATL) Verfahren.

Ihre Tätigkeit umfasst die Entwicklung eines Materialmodells mit dem die Vorhersage von Materialschädigungen und somit eine Aussage zur Verwendbarkeit von Fertigungstechnologien für ein gegebenes Bauteil ermöglicht wird.

Hierzu werden Sie folgende Aufgaben bearbeiten:

  • Analyse und Klassifizierung auftretender Materialschädigungen
  • Analyse relevanter Einflussgrößen
  • umfangreiche Recherche zu bestehenden Ansätzen der Schadensvorhersage
  • Adaption eines ausgewählten Ansatzes auf die bestehende Problemstellung
  • Validierung des Modells anhand praktischer Versuche

Es besteht die Möglichkeit, Ihre Abschlussarbeit mit einem Praktikum zu verbinden. Der Umfang der Arbeit kann ggf. angepasst werden.

Ihre Qualifikation:

  • laufendes (Master-)Studium der Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau, Werkstoffwissenschaften oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Grundkenntnisse des mechanischen Verhaltens von Faserverbundwerkstoffen sind von Vorteil
  • Kenntnisse in der objektorientierten Programmierung mit C++ wünschenswert
  • strukturierte und selbstständige Arbeitsweise
  • ausgeprägtes analytisches Denkvermögen
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Frauen und Männern sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen
  • Per Post bewerben

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dominik Delisle
Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik

Tel.: +49 531 295-3738

Nachricht senden

Kennziffer 17967

Personalbetreuung Braunschweig

Nachricht senden

DLR-Standort Stade

zum Standort

DLR-Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik

zum Institut