Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Entwicklung von Algorithmen und Software für SAR-Interferometrie

Beginn

ab sofort

Dauer

3 Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe 14 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Ihre Mission:

Am Institut für Methodik der Fernerkundung werden SAR-Interferometrie-Prozessoren zur Verarbeitung von Synthetik-Apertur-Radar-Satellitendaten (SAR) entwickelt. Mithilfe solcher Prozessoren wurde aus der TanDEM-X-Satelliten-Mission ein globales, digitales Höhenmodell der Erdoberfläche erzeugt. Aus wiederholten Kartierungen können Änderungen der Erdoberfläche, beispielsweise der Schwund der Gletscher, bestimmt werden. Für weitere, noch höher auflösende Höhenmodelle, für die Analyse von Änderungen sowie für zukünftige Missionen sollen vorhandene interferometrische Algorithmen weiterentwickelt oder durch neue Algorithmen ersetzt werden und in Anwendungsprojekten, beispielweise für die ESA Climate-Change-Initative, getestet werden.

Im Einzelnen werden Sie mit folgenden Aufgaben betraut:

Entwicklung von Algorithmen und Software zur SAR-Interferometrie

  • Entwicklung von neuen Algorithmen und Software zur Erzeugung und zur Auswertung von digitalen Höhenmodellen
  • Definition neuer tomografischer Volumenprodukte aus SAR-Interferometrie
  • Entwicklung von neuen Algorithmen zur Erzeugung von tomografischen Volumenkarten sowie zur weiteren Auswertung derselben
  • Definition der Anforderungen mit internationalen geowissenschaftlichen Partnern
  • Berechnung der zu erwartenden Messfehler und der erzielbaren Performance
  • Literaturrecherche und wissenschaftliche Bewertung bekannter Algorithmen
  • Kodierung der neuen Algorithmen in Software
  • Test der Algorithmen und Software hinsichtlich Genauigkeit und Durchsatz
  • Validierung der erzeugten Datenprodukte mit externen Messergebnissen
  • Demonstration der Ergebnisse in drittmittelfinanzierten Forschungs- oder Anwendungsprojekten
  • Publikation der Ergebnisse in Konferenzen, Fachzeitschriften und Berichten

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes ingenieur- oder naturwissenschaftliches Hochschulstudium (Uni-Diplom/Master)
  • Kenntnisse in Mathematik, Signalverarbeitung
  • Kenntnisse in einer höheren Programmiersprache, möglichst C/C++
  • gute englische Sprachkenntnisse
  • idealerweise verfügen Sie über Erfahrung im Umgang mit SAR-Daten und Softwareentwicklung

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Frauen und Männern sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen
  • Per Post bewerben

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. Thomas Fritz
Institut für Methodik der Fernerkundung

Tel.: +49 8153 28-3330

Nachricht senden

Kennziffer 17271

Personalbetreuung Oberpfaffenhofen

Nachricht senden

DLR-Standort Oberpfaffenhofen

zum Standort

DLR-Institut für Methodik der Fernerkundung

zum Institut