Energie

Starten Sie Ihre Mission beim DLR.

Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Digitalisierung und Sicherheit. Ihre Missionen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe – insbesondere noch mehr weibliche – die Ihre Potenziale in einem inspirierenden Umfeld voll entfalten. Starten Sie Ihre Mission bei uns.

Für unser Institut Technische Thermodynamik im Helmholtz-Institut in Ulm (HIU) suchen wir eine/n

Ingenieur/in Verfahrenstechnik, Physiker/in, Chemiker/in o.ä.

Modellierung & Simulation von Li-Ionen Batterien

Ihre Mission:

Das Institut für Technische Thermodynamik des DLR forscht mit über 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf dem Gebiet effizienter und ressourcenschonender Energiespeicher und Energiewandlungstechnologien der nächsten Generation. Die Abteilung für Computergestützte Elektrochemie entwickelt am Helmholtz-Institut Ulm für elektrochemische Energiespeicherung (HIU) neue Theorien und Simulationswerkzeuge für Batteriematerialien und Zellen.

Als Teil der exzellenten Batterieforschung in der Ulmer Wissenschaftsstadt arbeiten wir an der Schnittstelle von Grundlagenforschung und angewandter Forschung. In einem interdisziplinären Team untersuchen wir die physikalisch-chemischen Vorgänge – von der Nanoskala bis zur Makroskala und erforschen neuartige Batterien für die Elektromobilität und stationäre Energiespeicherung.

Für Projekte im Bereich von Li-Ionen Batterien zum späteren Einsatz in der Elektromobilität suchen wir Doktoranden.

Li-Ionen Batterien sind auf Grund ihrer hohen Energie- und Leistungsdichte das Maß aller Dinge im Batteriebereich. Zur Steigerung der Kapazität und zur Reduzierung der Produktionskosten sind weitere Verbesserungen - insbesondere der Elektrodenstruktur - nötig, um den Vormarsch der Elektromobilität zu beschleunigen.

Als Mitglied eines international führenden Forschungsteams im Bereich mikrostrukturaufgelöster Simulationen von Li-Ionen Batterien entwickeln Sie Modelle und Konzepte zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit und Lebensdauer. In engem Austausch mit unseren Projektpartnern in Industrie und Wissenschaft leisten Sie damit einen wichtigen Beitrag zum Verständnis und der Optimierung dieser Schlüssel-Technologie und gestalten aktiv die Zukunft der Mobilität.

Wir bieten Ihnen eine anregende Forschungsumgebung, Raum für eigene Ideen und internationale Sichtbarkeit.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Physik, Chemie oder Ingenieurwissenschaften z. B. Verfahrenstechnik o.ä. (Diplom/Master)
  • vertieftes Verständnis von Theorie und Simulation
  • Programmiererfahrung in Matlab, Python oder C/C++
  • Leidenschaft für innovative Forschung
  • sehr gute Englischkenntnisse

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Fachliche Fragen beantwortet Ihnen gern Timo Danner telefonisch unter +49 711 6862-8218. Weitere Informationen zu dieser Position mit der Kennziffer 32988 sowie zum Bewerbungsweg finden Sie unter www.DLR.de/dlr/jobs/#32297.