Bookmark
Nicht-wissenschaftliche Tätigkeit

Vertragssachbearbeitung und Projektadministration für Förderaufgaben

Beginn

sofort

Dauer

zunächst befristet auf zwei Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe 11 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit (Teilzeit möglich)

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Ihre Mission:

Wir gestalten Zukunft u. a. in den Bereichen Gesundheit, Umwelt/Nachhaltigkeit, Gesellschaft/Innovation/Technologie, Bildung/Gender sowie europäische und internationale Zusammenarbeit. Unsere spezialisierten Teams bilden Schnittstellen zu Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Wir analysieren und beraten zu aktuellen Entwicklungen, konzipieren und setzen Förderprogramme um, bewerten deren Ergebnisse und unterstützen Dialogprozesse, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit unserer Auftraggeber.

Die Organisationseinheit „Bildung, Gender“ erfüllt Aufgaben zur Forschungsförderung des Bundes, insbesondere des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Die angebotene Tätigkeit umfasst die Vorbereitung, Betreuung und Kontrolle von Zuwendungen und Verträgen für die Projektförderung. Die Projektförderung bezieht sich u.a. auf die Bereiche „Kulturelle Bildung“, „Chancengleichheit“, „Hochschulstrukturen“, „Digitalisierung und Internationalisierung in der Bildung“ und „Berufliche Bildung und Arbeitsmarktintegration“.

Ihre Aufgabe wird es sein, das Kerngeschäft „Fördermanagement“ engagiert und professionell durch Ihre Expertise administrativ während des gesamten Antrags- und Förderprozesses zu begleiten. Mehr Information über unsere spannenden Aufgaben und über das breite Themenfeld finden Sie über die Seite www.dlr-pt.de. 

Zu Ihren Tätigkeiten gehören:

  • administrative Prüfung, Bewertung, Überwachung und Abwicklung von Vorhaben aufgrund der gesetzlichen, vertraglichen und verwaltungsmäßigen Bestimmungen
  • Bearbeitung von Anträgen und Angeboten einschließlich der Beratung der Antragsteller und Anbieter
  • betriebswirtschaftliche Prüfung von Anträgen/Angeboten auf Kostenbasis (Bonitätsprüfung)
  • eigenständige Verhandlungsführung mit Antragstellern/Anbietern auch in besonders schwierigen und bedeutsamen Fällen
  • Bearbeitung von Zwischen- und Verwendungsnachweisen und Schlussrechnungen, Einleitung von Kostenprüfungen
  • Rechnungsbearbeitung, Überwachung des Zahlungsverkehrs, Führen des Schriftwechsels
  • Qualitätskontrolle im Rahmen der Antragsprüfung und der Abwicklungen von Zahlungen

Es werden zwei Stellen angeboten. Sie sind für Teilzeitbeschäftigung grundsätzlich geeignet. Die Bewerbungsfrist endet am 2. Mai 2019.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossene Ausbildung für den gehobenen Verwaltungsdienst (Diplom-Verwaltungswirt/in FH/Bachelor oder Verwaltungsfachwirt/in) oder abgeschlossene betriebswirtschaftliche Ausbildung (Diplom-Betriebswirt/in oder Diplom-Kaufmann/-frau FH/Bachelor)
  • umfassende und anwendungssichere Kenntnisse der einschlägigen Bestimmungen des öffentlichen Haushalts- und Verwaltungsverfahrensrechts
  • sehr gute PC-Kenntnisse und Beherrschung gängiger Bürosoftware (MS-Office Programme),
  • Erfahrungen in Internetrecherchen
  • selbständige, zuverlässige, kooperative und kundenorientierte Arbeitsweise
  • gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • (sehr) gutes sprachliches Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift
  • Erfahrung in der Projektförderung des Bundes ist wünschenswert
  • Erfahrung im Bereich ESF-Kofinanzierung von Vorteil
  • idealerweise Erfahrung in der Bearbeitung von Projekten innerhalb des Forschungsrahmenprogramms der Europäischen Kommission

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. Katharina Schlag
Projektträger

Tel.: +49 228 3821-1784

Nachricht senden

Kennziffer 35961

Personalbetreuung Projektträger

Nachricht senden

DLR-Standort Bonn

zum Standort

DLR Projektträger

zum Institut