Bookmark
Nicht-wissenschaftliche Tätigkeit

Fachkommunikation und interne Kommunikation im Bereich Gesellschaft, Innovation, Technologie

Beginn

ab sofort

Dauer

zunächst befristet auf zwei Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe 14 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit (Teilzeit möglich)

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Ihre Mission:

Wir gestalten Zukunft u. a. in den Bereichen Gesundheit, Umwelt/Nachhaltigkeit, Gesellschaft/Innovation/Technologie, Bildung/Gender sowie europäische und internationale Zusammenarbeit. Unsere spezialisierten Teams bilden Schnittstellen zu Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Wir analysieren und beraten zu aktuellen Entwicklungen, konzipieren und setzen Förderprogramme um, bewerten deren Ergebnisse und unterstützen Dialogprozesse, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit unserer Auftraggeber.

Die Stelle ist im Bereich Gesellschaft, Innovationen, Technologie (ID-GI) in der Koordina­tionsgruppe „Business Innovation, Strategien und Querschnittsaufgaben“ der Abteilung Innovationsstrategien und Instrumente angesiedelt. Diese Koordinationsgruppe unterstützt strategische Aufgabenstellungen, entwickelt konkrete Vorschläge sowie Lösungen für eine nachhaltige Entwicklung des Bereichs und erbringt Querschnittsleistungen für den Bereich und seine Abteilungen.

Aufgabe der Fachkommunikation ist es, die Programmatik und gesellschaftliche Relevanz der BMBF- sowie BMWi-Förderung und weiterer Auftraggeber darzustellen und positive Ergebnisse aufzuzeigen, die mit den Fördermitteln im Bereich Gesellschaft, Innovation, Technologie erzielt werden konnten. Zielgruppen der Fachkommunikation sind u.a. Akteure aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft, die an einer Förderung interessiert sein könnten, Medienvertreter und -vertreterinnen, die interessierte Öffentlichkeit, insbesondere auch junge Menschen. Teil der Aufgabe ist es zudem, zu vermitteln, wie sich die allgemeinen politischen Grundsätze des Regierungshandelns im Bereich Gesellschaft, Innovation, Technologie in forschungs- und förderpolitische Programmatik und Aktivitäten übersetzt.

Sie übernehmen die Entwicklung und Gestaltung von Fachkommunikationsprozessen für den gesamten Bereich Gesellschaft, Innovation, Technologie. Dies betrifft beispielsweise die journalistische Bearbeitung wissenschaftlicher Inhalte für verschiedenste Medien und Anlässe, Social Media, Printprodukte (Broschüren, Flyer, Newsletter, Pressemitteilungen, Präsentationen, Dokumentationen, Beiträge für Fachzeitschriften), Filmprodukte und Veranstaltungen (Workshops, Symposien, Pressekonferenzen) sowie Internetauftritte. Sie unterstützen die PT-Leitung bei Fragen zur Fachkommunikation bzw. Öffentlichkeitsarbeit des DLR Projektträgers (insb. Brückenkopffunktionen des Bereichs ID-GI gegenüber der Unternehmenskommunikation und dem Kompetenzzentrum Öffentlichkeitsarbeit) sowie die Bereichsleitung ID-GI bei Fragen der internen Kommunikation.

Die angebotene Stelle ist für eine Teilzeitbeschäftigung grundsätzlich geeignet. Die Bewerbungsfrist endet am 7. Mai 2019.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes, wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master, Magister) der Fachrichtung Journalismus oder Kommunikationswissenschaften; alternativ kommen auch andere relevante Studiengänge in Frag, sofern langjährige und einschlägige berufliche Erfahrung in Journalismus und der strategischen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit nachgewiesen werden können
  • umfangreiche Kenntnisse über die forschungspolitischen Ziele der Bundesregierung bzw. der EU-Kommission im Bereich Gesellschaft, Innovation, Technologie
  • Erfahrung in der verantwortlichen Konzeption integrierter (crossmedialer), strategischer Kommunikationskonzepte sowie deren Umsetzung und der anschließenden Erfolgskontrolle
  • Erfahrung in der Planung, inhaltlichen Vorbereitung und Durchführung von Tagungen, Workshops, Fachkonferenzen etc.
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Medienpartnern
  • Erfahrung in der Konzeption von Presse- und Medienarbeit inkl. z. B. Vorbereitung und Durchführung von Pressekonferenzen
  • Erfahrung in der Konzeption und Erstellung von Kommunikationsinstrumenten für alle relevanten Kanäle: Printmaterialien, Online-Redaktion, Social Media, audiovisueller Medien und Formate der Präsenzkommunikation
  • Erfahrung in der Entwicklung von Strategien für die interne und externe Kommunikation
  • Erfahrung im Erstellen sowie der redaktionellen Aufbereitung von Texten für Fachzeitschriften, Präsentationen, Internetseiten, Publikationen etc.
  • sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen (deutsch/englisch) in Wort und Schrift
  • solide Kenntnisse von Entscheidungswegen und Arbeitsweisen in Bundesministerien von Vorteil
  • Überblick über die Forschungspolitik im Bereich Gesellschaft, Innovation, Technologie ist wünschenswert
  • vertieftes Verständnis politischer Prozesse sowie der kommunikativen Mechanismen zur Vermittlung von forschungspolitischem Regierungshandeln ist vorteilhaft
  • idealerweise umfangreiche Kenntnisse über die Funktion und Strukturen von Bundesministerien, auch hinsichtlich der Dachmarkenarchitektur des BMBF in Bezug auf die strategische Fachkommunikation
  • Erfahrung in der Funktion als Pressesprecherin bzw. der verantwortlichen Kommunikation mit Externen von Vorteil
  • Haushalts- und vergaberechtliche Grundkenntnisse sind wünschenswert

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. Thorsten Eggers
DLR Projektträger

Tel.: +49 228 3821-1131

Nachricht senden

Kennziffer 36351

Personalbetreuung Projektträger

Nachricht senden

DLR Projektträger Bonn Oberkassel

zum Standort

DLR Projektträger

zum Institut