Bookmark
Promotion

Quantenspeicher für Weltraumanwendungen

Beginn

1. August 2019

Dauer

3 Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe 13 TVöD

Beschäftigungsgrad

Teilzeit

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Das Institut für Optische Sensorsysteme erforscht und entwickelt aktive und passive optische Sensorsysteme für die Raumfahrt, für fliegende Plattformen und für robotische Systeme. Es beteiligt sich an der wissenschaftlichen Nutzung der mit diesen Systemen gemessenen Daten und ist mit seinen Kernkompetenzen in einer Vielzahl von nationalen und internationalen Kooperationen eingebunden. 

Photonische Quantenspeicher sind eine bisher fehlende Schlüsselkomponente für die zweite Quantenrevolution und ermöglichen vielzählige neue Anwendungen. Quantennetzwerke, zum Beispiel, versprechen nicht nur physikalische statt algorithmische Sicherheit in der Kommunikation, sondern auch die Möglichkeit, Quantencomputer für Berechnungen und Simulationen an verteilten Maschinen zu verbinden.

Die neu gegründete Arbeitsgruppe "Physikalische Grundlagen der IT-Sicherheit" konzentriert sich zum einen auf die Entwicklung von nicht-klassischen Lichtquellen und Quantenspeichern für einzelne Photonen und zum anderen werden sicherheitsrelevante Anwendungen dieser Schlüsselkomponenten in der Quantentechnologie untersucht. Dabei stehen die physikalisch gesicherte Kommunikation und optisches Computing im Quanten- und klassischen Regime im Vordergrund.

Im Rahmen einer Promotion soll ein Quantenspeicher für einzelne Photonen in Alkali-Atomen bei Raumtemperatur aufgebaut und hinsichtlich des Rauschens, der Effizienz, Bandbreite und Speicherzeit optimiert werden. Besondere Beachtung findet hierbei die Eignung der verwendeten Komponenten für zukünftige Luft- und Raumfahrtmissionen. Später soll der Quantenspeicher in ersten Anwendungen erprobt werden. Die Promotion findet an der Technischen Universität Berlin statt.

Zur Unterstützung unseres dynamischen Teams suchen wir hochmotivierte Studierende mit ersten Erfahrungen in der experimentellen Quantenoptik oder Atomphysik, um den Versuchsaufbau für das Quantenspeicherexperiment zu realisieren und Werkzeuge und Methoden zur Speicheroptimierung zu entwickeln.

Interessierte Bewerberinnen und Bewerber reichen bitte ein Motivationsschreiben mit einer Zusammenfassung ihrer Qualifikationen und ihrer akademischen Interessen, einen vollständigen Lebenslauf und Zeugnisse mit Noten ein. Empfehlungsschreiben von früheren Vorgesetzten und Betreuern werden berücksichtigt.  

Ihre Arbeitsleistung erbringen Sie in einem Umfang von 19,25 Std./Woche.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Physik (Diplom/Master) oder in einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Erfahrung mit experimenteller Optik
  • fundierte Kenntnisse in der theoretischen Physik
  • Programmierkenntnisse für Datenanalyse und Experiment-Kontrolle
  • Fähigkeit zur Teamarbeit
  • gute Englischkenntnisse
  • Quantenoptik-Erfahrungen sind von Vorteil

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Prof. Janik Wolters
Institut für Optische Sensorsysteme

Tel.: +49 30 67055-7906

Nachricht senden

Kennziffer 40861

Personalbetreuung Berlin

Nachricht senden

DLR-Standort Berlin

zum Standort

DLR-Institut für Optische Sensorsysteme

zum Institut