Bookmark
Promotion

Organisationsprinzipien und Steuerungsalgorithmen für den koordinierten kooperativen urbanen Verkehr

Beginn

ab sofort

Dauer

3 Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe 13 TVöD

Beschäftigungsgrad

Teilzeit

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Etwa 170 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in den Bereichen Ingenieurwissenschaften, Psychologie und Informatik arbeiten im Institut für Verkehrssystemtechnik an den Standorten Braunschweig und Berlin. Sie leisten Forschung und Entwicklung für Automotive-, Bahnsysteme und für das Verkehrsmanagement.

Gestalten Sie mit uns die Zukunft der vernetzten Mobilität im Verkehr 5.0, indem Sie helfen, die Komplexität verkehrlicher Systeme und deren zunehmende Vernetzung zu beherrschen. Durch die zunehmende Digitalisierung entstehen neue und vollintegrierte Verkehrssysteme und Systemverbunde aus Infrastruktur, Fahrzeug und Passagier, die bislang noch isoliert und unabhängig voneinander agieren. Hier besteht das Potential den Verkehr durch neue Organisationsprinzipien und Methoden effizienter, umweltverträglicher und sicherer zu gestalten.

Unser Team entwickelt dabei neuartige Verfahren und Algorithmen zur Kommunikation und Organisation der Verkehrsteilnehmer und Fahrzeugsysteme untereinander. Im Fokus steht der Fortschritt vom assistierten und hochautomatisierten Verkehr zum automatisierten, vernetzten Verkehr, der die individuelle Automatisierung einzelner Verkehrsträger mit einem übergreifenden Verkehrsmanagement zu einem kooperativen Gesamtverkehrssystem verbindet.

Wir suchen eine/n motivierte/n wissenschaftlichen Mitarbeiter/in zur Promotion in dem folgenden Thema: Selbstorganisierende Organisationsprinzipien und Steuerungsalgorithmen für den koordinierten kooperativen urbanen Verkehr durch lokale Kooperation ohne infrastrukturseitige Koordinierung und deren Integration in das kooperative Gesamtverkehrssystem. 

Sie unterstützen unsere nationalen und internationalen Projektpartner in Industrie und Wissenschaft. Wir bieten Ihnen eine anregende Forschungsumgebung, Raum für eigene Ideen und internationale Sichtbarkeit. Die Vergütung erfolgt laut Doktorandenrichtlinien des DLR.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Studiengang Verkehrswesen, Informatik, Mathematik oder vergleichbarer Studiengang (Diplom/Master)
  • Erfahrung im wissenschaftlichen Bereich Verkehr, insbesondere mit der V2X-Technologie
  • Programmierkenntnisse, beispielsweise in Java, C++, Python oder MATLAB
  • Kenntnisse in der Modellierung technischer Systeme
  • sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • selbstständige Arbeitsweise
  • Freude am selbstständigen, wissenschaftlichen Arbeiten in einem Team
  • Leidenschaft für innovative Forschung
  • Erfahrung mit Verkehrssimulationsprogrammen (SUMO oder vergleichbar) wünschenswert
  • Erfahrungen in der Versuchsplanung, -durchführung und -datenauswertung von Vorteil

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Tobias Hesse
Institut für Verkehrssystemtechnik

Tel.: +49 531 295-3721

Nachricht senden

Sten Ruppe
Institut für Verkehrssystemtechnik

Tel.: +49 30 67055-195

Nachricht senden

Kennziffer 41692

Personalbetreuung Braunschweig

Nachricht senden

DLR-Standort Braunschweig

zum Standort

DLR-Institut für Verkehrssystemtechnik

zum Institut