Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Europäische Bildungszusammenarbeit

Beginn

ab sofort

Dauer

befristet auf zwei Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe 14 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit (Teilzeit möglich)

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Wir gestalten Zukunft u. a. in den Bereichen Gesundheit, Umwelt/Nachhaltigkeit, Gesellschaft/Innovation/Technologie, Bildung/Gender sowie europäische und internationale Zusammenarbeit. Unsere spezialisierten Teams bilden Schnittstellen zu Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Wir analysieren und beraten zu aktuellen Entwicklungen, konzipieren und setzen Förderprogramme um, bewerten deren Ergebnisse und unterstützen Dialogprozesse, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit unserer Auftraggeber.

Die Abteilung „Europäische Forschungs- und Bildungspolitik“ im Bereich "Europäische und internationale Zusammenarbeit" bietet bei der Umsetzung des Auftrags EU-Büro des BMBF u.a. Dienstleistungen für den Auftraggeber Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zur Weiterentwicklung des Europäischen Forschungs- und Bildungsraumes an. Konkret geht es dabei um die „Europäische Bildungszusammenarbeit, EU-Bildungsprogramme, Übergreifende Fragen EU und den Europarat“.

Zu Ihren Tätigkeiten gehören:

  • die Erstellung von Hintergrunddokumenten zur europäischen Bildungszusammenarbeit, z. B. zum „Strategischen Rahmen für die europäische Zusammenarbeit auf dem Gebiet der allgemeinen und beruflichen Bildung“ oder dem „Europäischen Bildungsraum“, wie Sachstände, Sprechzettel und Auswertungen
  • die Unterstützung von Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsorganisation zu den EU-Bildungsprogrammen, z. B. für Texte für Internetseiten, Konzepte für Veranstaltungen, Recherchen zu Teilnehmenden
  • die Abstimmung von bildungs- und forschungsrelevanten politischen Prozessen mit den relevanten Akteuren, z. B. zu übergreifenden Vorhaben der Europäischen Union oder des Europarats
  • die inhaltliche Zuarbeit und Koordinierungstätigkeiten zum europäischen Bildungsnetzwerk Eurydice
  • die Unterstützung des BMBF bei den Trioverhandlungen zu ERASMUS+

Es werden bis zu zwei Stellen angeboten. Sie sind für Teilzeitbeschäftigung mit einer Mindestarbeitszeit von 75 % grundsätzlich geeignet. Die Bewerbungsfrist endet am 30. September 2019.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Sozialwissenschaften (Diplom/Master/Magister), z. B. Politik- oder Verwaltungswissenschaften aber auch "European Studies"; alternativ kommen auch andere relevante Studiengänge in Frage, sofern Berufserfahrungen mit der europäischen und/oder föderalen Bildungspolitik nachgewiesen werden können
  • gute Kenntnisse über Struktur und Inhalte der Bildungsprogramme sowie der Forschungs-, Bildungs- und Innovationspolitik der Bundesregierung und insbesondere der EU
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit (Bundes)Ministerien, Bildungs- und Wissenschaftsorganisationen, Wirtschaftsverbänden und weiteren politischen Akteuren
  • sicherer Umgang mit modernen Kommunikationsmitteln und MS-Office
  • sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Interesse an der Mitarbeit in der deutschen EU-Ratspräsidentschaft im Bereich Bildungszusammenarbeit ist erwünscht
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Konzeption und Organisation von Veranstaltungen verschiedener Formate und/oder in der Vermittlung von Bildungsinhalten (Kommunikation, Präsentation) sind gern gesehen
  • Kenntnisse in der Arbeit mit öffentlichen Fördermitteln von Vorteil
  • praktische Erfahrungen im Aufbau und in der Pflege von Netzwerken wären ideal
  • Kenntnisse weiterer europäischer Sprachen (v.a. Französisch) sind ausdrücklich erwünscht

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. Claudia Ritter
DLR Projektträger

Tel.: +49 228 3821-1687

Nachricht senden

Kennziffer 43540

Personalbetreuung Projektträger

Nachricht senden

DLR Projektträger Bonn Oberkassel

zum Standort

DLR Projektträger

zum Institut