Bookmark
Nicht-wissenschaftliche Tätigkeit

Vertragssachbearbeitung und Projektadministration für Förderaufgaben

Beginn

ab sofort

Dauer

zunächst befristet bis 31.12.2021 (eine unbefristete Weiterbeschäftigung wird angestrebt)

Vergütung

je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung Entgeltgruppe 9b bis 11 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit (Teilzeit möglich)

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Wir gestalten Zukunft u. a. in den Bereichen Gesundheit, Umwelt/Nachhaltigkeit, Gesellschaft/Innovation/Technologie, Bildung/Gender sowie europäische und internationale Zusammenarbeit. Unsere spezialisierten Teams bilden Schnittstellen zu Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Wir analysieren und beraten zu aktuellen Entwicklungen, konzipieren und setzen Förderprogramme um, bewerten deren Ergebnisse und unterstützen Dialogprozesse, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit unserer Auftraggeber.

Die ausgeschriebene Tätigkeit für eine Vertragssachbearbeiterin oder einen Vertragssachbearbeiter ist im Bereich Internationale und europäische Zusammenarbeit (ID-EI) im Rahmen des Auftrags für das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) (Projektträger „Internationales Büro“) in der Arbeitsgruppe Östliche Partnerschaft, Russland, Zentralasien (EI-ORZ) sowie im Rahmen des Auftrags EU-Büro des BMBF in der Abteilung „Europäische Forschungs- und Bildungspolitik zu erbringen.

Zu Ihren Tätigkeiten gehören:

  • administrative Prüfung, Bewertung, Überwachung und Abwicklung von Vorhaben aufgrund der gesetzlichen, vertraglichen und verwaltungsmäßigen Bestimmungen des nationalen Zuwendungsrechts
  • Beratung von Antragstellenden/Anbietern hinsichtlich der verwaltungsrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Gestaltung von Förderanträgen
  • betriebswirtschaftliche Prüfung von Anträgen/Angeboten auf Kostenbasis (Bonitätsprüfung)
  • eigenständige Verhandlungsführung mit Antragstellern/Anbietern auch in besonders schwierigen und bedeutsamen Fällen
  • Vor-Ort-Prüfungen im Rahmen der Abwicklung laufender Fördervorhaben
  • Erstellung von Budgetkalkulationen und Unterstützung beim Projektmanagement und dem Berichtswesen
  • Bearbeitung von Zwischen- und Verwendungsnachweisen und Schlussrechnungen, Einleitung von Kostenprüfungen
  • Rechnungsbearbeitung, Überwachung des Zahlungsverkehrs, Führen des Schriftwechsels
  • Qualitätskontrolle im Rahmen der Antragsprüfung und der Abwicklungen von Zahlungen
  • Vergabe von Aufträgen des Bundes und entsprechender Regelungen
  • Unterstützung bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen

Es werden zwei Stellen angeboten. Sie sind für Teilzeitarbeit mit einem Zeitanteil von mindestens 80 % grundsätzlich geeignet. Die Bewerbungsfrist endet am 6. November 2019.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossene Ausbildung für den gehobenen Verwaltungsdienst (Diplom-Verwaltungswirt/in FH oder Verwaltungsfachwirt/in) oder abgeschlossene betriebswirtschaftliche Ausbildung (Bachelor BWL, Diplom-Betriebswirt/in FH, Diplom-Kaufmann/Kauffrau FH) oder Abschluss eines für die Tätigkeit ähnlich relevanten Studiengangs mit gleichwertiger Qualifikation
  • gute Kenntnisse der einschlägigen Bestimmungen des öffentlichen Haushalts- und Verwaltungsverfahrensrechts
  • praktische Erfahrung in der Vergabe öffentlicher Aufträge und aktuelle Kenntnisse aller anzuwendenden nationaler und europäischer Rechts- und Verfahrensregeln (z.B. EU-Vergaberichtlinie, Haushaltsgrundsätzegesetz, Haushaltsordnung, Vergabeordnung (UVgO, VgV), Öffentliches Preisrecht (VO-PR 30/53), Privatrecht (BGB/HGB)
  • sehr gute PC-Kenntnisse und Beherrschung gängiger Bürosoftware (MS-Office Programme)
  • Erfahrungen in Internetrecherchen
  • Erfahrungen bei der Organisation von Veranstaltungen
  • kundenorientierte Arbeitsweise und ausgewiesene Kommunikationsfähigkeit
  • selbständige, zuverlässige, sorgfältige und genaue Arbeitsweise
  • ausgeprägte Teamfähigkeit
  • gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift und Grundkenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Grundkenntnisse im Haushalts-, Verwaltungs- und Zuwendungsrecht erwünscht
  • Grundkenntnisse in der Bonitätsprüfung von Vorteil
  • gute Kenntnisse im Umgang mit dem Projektförder-Informationssystem „profi“ oder alternative Datenbanken wären ideal
  • Erfahrung in der Projektförderung des Bundes insbesondere mit den spezifischen Regularien des BMBF wünschenswert
  • Erfahrung mit europäischen Programmen der Forschungsförderung und den entsprechenden Regularien gern gesehen
  • Wir unterstützen Sie selbstverständlich bei Ihrem Einstieg durch eine strukturierte Einarbeitung im Patensystem sowie durch umfangreiche Fortbildungsmaßnahmen, in welchen Ihnen ggf. noch fehlende Fachkenntnisse zielgerichtet vermittelt werden.

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. Claudia Ritter
DLR Projektträger

Tel.: +49 228 3821-1687

Nachricht senden

Dr. Kirsten Kienzler
Projektträger

Tel.: +49 228 3821-1458

Nachricht senden

Kennziffer 44338

Personalbetreuung Projektträger

Nachricht senden

DLR Projektträger Bonn Oberkassel

zum Standort

DLR Projektträger

zum Institut