Bookmark
Promotion

Thermomanagement für die Mobilität von Morgen

Beginn

ab sofort

Dauer

bis 3 Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe 13 TVöD

Beschäftigungsgrad

Teilzeit

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Erneuerbare Energien spielen eine wesentliche Rolle für das Erreichen der internationalen Klimaschutzziele. Insbesondere für den Bereich der nachhaltigen Mobilität stellt die Speicherung erneuerbarer Energie noch immer eine große Herausforderung dar. Wasserstoff als Energieträger kann hier eine mögliche Lösung sein, da er eine hohe Energiedichte aufweist, kurze Betankungszeiten ermöglicht und mit Hilfe von Brennstoffzellen ohne klimaschädliche Abgase in elektrische Energie (zurück-) verwandelt werden kann. Stand der Technik für die Speicherung von Wasserstoff sind bisher Drucktanks. Um diese mit komprimiertem H2 zu befüllen sind jedoch 15% der gespeicherten chemischen Energie nötig, die bei der späteren Fahrt des Fahrzeugs verloren gehen. Ein vielversprechender Ansatz diese Energie effizient zu nutzenund somit die Reichweite zu erhöhen ist die Umwandlung der im Druck gespeicherten Energie in einen Kälte/Heizeffekt für das Thermomanagement. Dies kann beispielsweise mit Hilfe einer reversiblen H2-Metallhydridreaktion realisiert werden.

Am DLR in Stuttgart in der Arbeitsgruppe Thermochemische Systeme werden seit mehreren Jahren Gas-Feststoff-Reaktionen  für  verschiedene Anwendungen der Energietechnik mit Hilfe von Simulationen und Experimenten untersucht und weiterentwickelt. Die Anwendung und Weiterentwicklung einer solchen Klimaanlage für zukünftige Mobilitätskonzepte ist dabei ein Schwerpunkt. Ihre Promotion, die in dieser Arbeitsgruppe angesiedelt ist, soll einen wichtigen Beitrag zu dieser Forschung leisten.

Im Rahmen Ihrer Promotion beschäftigen Sie sich zunächst mit der thermischen Auslegung von Hochleistungsreaktoren auf Basis von Gas-Feststoffreaktionen, wobei insbesondere neue Möglichkeiten des 3D-Drucks berücksichtigt werden sollen. In mehreren Schritten werden dabei Prototypen auf verschiedenen Skalen erstellt und im Labor einzeln aber auch im Gesamtsystem mit Brennstoffzelle und Drucktank charakterisiert. Parallel dazu erfolgt eine Valdierung von  CFD Modellen, die die Auslegung digital begleiten.

Ziel der Arbeit ist die Entwicklung eines Prototypen mit einer verbesserten spezifischen Leistungsdichte, der die Nutzung der potentiellen Energie im H2 Drucktank ermöglicht und somit einen Beitrag zu Effizienzsteigerung der Mobilität von morgen beiträgt.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtung Energie-, Umwelt-, Verfahrenstechnik o.ä. (Diplom/Master)
  • erste Erfahrungen im experimentellen Arbeiten
  • ein hohes Maß an Eigeninitiative und Selbstständigkeit
  • Interesse am wissenschaftlichen Arbeiten
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • erste Erfahrungen mit einem gängigen CAD Programm zur Erstellung technischer Zeichnungen sind wünschenswert
  • erste Erfahrungen mit einschlägiger kommerzieller Software zur Modellierung chemischer Reaktionen (bspw. COMSOL) sind von Vorteil
  • Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Inga Bürger
Institut für Technische Thermodynamik

Tel.: +49 711 6862-492

Nachricht senden

Kennziffer 44261

Personalbetreuung Stuttgart

Nachricht senden

DLR-Standort Stuttgart

zum Standort

DLR-Institut für Technische Thermodynamik

zum Institut