Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Entwicklung einer wissensbasierten IT Plattform zur Produktions-Modellierung

Beginn

1. Dezember 2019

Dauer

zunächst befristet auf 3 Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe 13 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Das Hamburger DLR Institut für Systemarchitekturen in der Luftfahrt betrachtet die Luftfahrt als ein großes System, welches sich vom Transportsystem über das Luftfahrzeug bis zur Produktion von Subkomponenten erstreckt. Dabei liegt der Fokus auf dem Zusammenwirken aller Elemente in diesem System der Systeme.

Ziel ist es, ein wissens-basiertes Produktionsmodell zu entwickeln, mit dem die aktuell laufenden Produktionsprozesse mit einer automatisierten Planung verknüpft werden, damit schnelle Umplanungen in den Fertigungs- und Montageprozessen durchgeführt werden können.  Zusätzlich sollen mit einer Verknüpfung zum Design Optimierungen möglich werden, die eine Wahl zwischen unterschiedlichen Fertigungs- und Montageverfahren in der Planung zulassen, wodurch Totzeiten in der Produktion verhindert werden und Fertigungsverfahren und Produktionsprozesse bereits im Designprozess berücksichtigt werden können. Eine aktive bidirektionale Verbindung zwischen Design und Fertigung aufzubauen ermöglicht eine Vielzahl neuer Optionen, wie z.B. eine Automatisierung der Fertigung oder innovative Fertigungsmethoden schon in der Designphase zu berücksichtigen. Auch die Auswirkungen von Fertigungs- oder Passmaßungenauigkeiten auf die Installationszeiten können abgeschätzt werden. Somit lassen sich für jeden Fertigungsprozess Annahmen bezüglich der Fertigungseffizienz und –robustheit neuer Kabinendesigns treffen, die bei einem ideal angenommen Design heutzutage nicht getroffen werden können. Die aus der Digitalisierung gewonnen Erkenntnisse werden für die Erforschung neuer und innovativer Fertigungs-, Montage-, Installations- und Automatisierungsprozesse genutzt oder für die Entwicklung neuer agiler und bidirektionaler Co-Design Methoden, welche vom Stelleninhaber sowohl digital als auch reell demonstriert werden.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossene ingenieurwissenschaftliche Hochschulausbildung (akkreditierter Masterabschluss) der Fachrichtung Maschinenbau / Elektrotechnik / Luft- u. Raumfahrttechnik
  • sehr gute Kenntnisse in Programmiersprachen und KBE (Python, Java-Script)
  • verhandlungssichere Sprachkenntnisse in Englisch
  • selbständige und strukturierte Arbeitsweise von Vorteil
  • hohes Organisations- und Planungsvermögen wünschenswert
  • hohe Kontaktfähigkeit von nutzen
  • hohe Eigeninitiative von Vorteil

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Frank Meller
Institut für Systemarchitekturen in der Luftfahrt

Tel.: +49 40 2489641-304

Nachricht senden

Kennziffer 44402

Personalbetreuung Köln

Nachricht senden

DLR Hamburg

zum Standort

DLR-Institut für Systemarchitekturen in der Luftfahrt

zum Institut