Früher wollte ich die Sonne fangen. Heute bin ich Forscherin beim DLR
Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Experimente-Konzeption und -Entwicklung zur Dekarbonisierung von Industrieprozessen und Unterstützung der Institutsleitung im Strategiefindungsprozess

Beginn

ab sofort

Dauer

2 Jahre

Vergütung

Entgeltgruppe 13 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Die Reduzierung der anthropogenen Emission von Kohlendioxid ist eine bedeutende Aufgabe für die internationale Gemeinschaft. Während in der Vergangenheit erhebliche Fortschritte bei der Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien erzielt und innovative Technologien für die Elektromobilität entwickelt wurden, verlagert sich der Schwerpunkt nun auf die Dekarbonisierung energieintensiver industrieller Prozesse, wie die Stahl- oder Aluminiumproduktion. Dazu gehört auch die Umwandlung von Kohlekraftwerken in kohlenstoffarme Energiewandlungssysteme. Eine wirtschaftlich tragfähige Transformation industrieller Prozesse in kohlenstoffarme Technologien ist die Motivation für den Aufbau des neuen DLR Instituts für Dekarbonisierte Industrieprozesse an den beiden Standorten Cottbus und Zittau. Ein besonderer Schwerpunkt des neuen Instituts liegt auf dem Technologietransfer und der Zusammenarbeit mit regionalen Industriepartnern und Forschungseinrichtungen, da dies für den Strukturwandel in der Region Lausitz von besonderer Bedeutung ist.

Während der Aufbauphase des Institutes unterstützen Sie die Institutsleitung im Strategiefindungsprozess und bei der Anbahnung und Vorbereitung interner und externer Projekte.

Sie führen eigenverantwortlich folgende Aufgaben durch:

  • eigenständige Recherchen zu wissenschaftlich-technischen Entwicklungen und Technologietrends
  • konzeptionelle Neu- und Weiterentwicklung experimenteller Anlagen und Versuchsstände sowie deren Anpassung an neue experimentelle Untersuchungsmethoden
  • Entwicklung und Anwendung neuer experimenteller Methoden auf dem Gebiet der Hochdruckwärmepumpentechnologien sowie die wissenschaftliche Interpretation von Versuchsergebnissen
  • eigenständige Erstellung von wissenschaftlich-strategischen Vorlagen für die Institutsleitung
  • Sicherstellung und Dokumentation des Informationsflusses zwischen den Abteilungen, wissenschaftlichen Mitarbeitern, Projektverantwortlichen und der Leitungsebene sowie zur Verwaltung in enger Zusammenarbeit mit der Projektassistenz der Institutsleitung
  • Übernahme von Sonderaufgaben und -projekten einschließlich der Koordination mit institutsinternen Ansprechpartnern oder anderen Abteilungen
  • Planung und Bearbeitung interner und externer Projekte
  • eigenverantwortliche Erstellung von Anträgen für DLR-interne und externe Gremien
  • Entwicklung und Umsetzung von Forschungsvorhaben in Kooperation mit nationalen und internationalen Partnern
  • Erstellung von Forschungsanträgen einschließlich Zeit-, Finanz- und Meilensteinplänen
  • Aufbau von Netzwerken mit Kooperationspartnern innerhalb und außerhalb des DLR

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (universitäres Diplom oder Master) der Fachrichtungen Physik, Chemie, Maschinenbau, Luft- und Raumfahrttechnik, Chemieingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen oder auf vergleichbaren Gebieten
  • technisches Verständnis und ausgeprägtes Interesse an den Forschungsfeldern des Institutes (Hochdruckwärmepumpen, kohlenstoffarme Reduktionsmittel)
  • strukturierte und selbständige Arbeitsweise mit der Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung
  • konzeptionelles Handeln sowie die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte zu priorisieren und systematisch zu bearbeiten
  • Organisationsgeschick, Durchsetzungsvermögen und Kommunikationsstärke
  • ausgeprägte Teamfähigkeit und Flexibilität
  • verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse
  • sehr gute Kenntnisse in MS-Office
  • Bereitschaft zur kontinuierlichen Weiterbildung
  • Erfahrungen in der Arbeit von Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Prof. Dr. Uwe Riedel
DLR-Institut für Dekarbonisierte Industrieprozesse

Tel.: +49 711 6862-351

Nachricht senden

Kennziffer 44702

Personalbetreuung Berlin

Nachricht senden

DLR-Standort Cottbus

zum Standort

DLR-Institut für CO2-arme Industrieprozesse

zum Institut