Früher wollte ich die Sonne fangen. Heute bin ich Forscherin beim DLR
Bookmark
Studien-/ Abschlussarbeit, Studentische Tätigkeit, Praktikum

Leckageerkennung an Vakuumaufbauten

Beginn

ab sofort

Dauer

6 Monate

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

In der Abteilung Verbundprozesstechnologie des Institutes für Faserverbundleichtbau und Adaptronik werden fortschrittliche und automatisierte Fertigungstechnologien für künftige Faserverbundstrukturen entwickelt.

Das Ziel der Abteilung „Verbundprozesstechnologie“ besteht in der Entwicklung von Methoden und Technologien, die stetig wachsenden Anforderungen in Bezug auf Kosten, Zeit und Qualität gerecht werden. Ein Schwerpunkt hierbei ist die Erforschung neuer Verfahren zur Herstellung von Bauteilen in hochproduktiven Verfahren für sehr komplexe Geometrien. Zur Steigerung des Automatisierungsgrads werden Methoden zur on- und offline Qualitätskontrolle entwickelt, die eine fundamentale Analyse ermöglichen. Neben der Luft- und Raumfahrt zielen die zu entwickelnden Verfahren auch auf Anwendungen in der Automobilindustrie und in Windkraftanlagen produzierenden Unternehmen ab.

Für die genannten Forschungsaktivitäten ist die Abteilung „Verbundprozesstechnologie“ unter anderem mit folgenden innovativen Forschungsanlagen ausgestattet:

  • CNC basierte Multi-Ablege-Einrichtung für Fiber Placement (AFP) und Tapelaying (ATL)
  • Forschungsautoklav BALU (größter Forschungsautoklav weltweit)
  • vollautomatisiert Resin Transfer Moulding (RTM) Prozesskette

Die/der Stelleninhaber/in soll vorrangig folgende Tätigkeiten übernehmen:

  • Aufbau eines Prüfstandes zur automatisierten Leckageerkennung
  • Weiterentwicklung durchfluss- und thermografiebasierter Leckagedetektionsverfahren
  • Durchführung von Versuchen zur Validierung der Leckagedetektion
  • Realisierung eines Prototypensystems

Ihre Qualifikation:

  • Studium im Bereich Ingenieurswesen wie z.B. Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen, Luft- und Raumfahrttechnik, Produktionstechnik, Materialwissenschaften oder einer vergleichbaren Studienrichtung
  • erste Erfahrungen mit der Arbeit/Verarbeitung von Faserverbundwerkstoffen
  • sehr gute Kenntnisse in MS-Office
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache (Wort und Schrift)

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Anja Haschenburger
Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik

Tel.: +49 531 295-3748

Nachricht senden

Kennziffer 45705

Personalbetreuung Braunschweig

Nachricht senden

DLR-Standort Braunschweig

zum Standort

DLR-Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik

zum Institut