Früher wollte ich die Sonne fangen. Heute bin ich Forscherin beim DLR
Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Entwicklung neuartiger, hybrider Leichtbaustrukturen für Hochtemperaturanwendungen in der Raumfahrt - Hyperschall-Flugexperiment STORT

Beginn

2. März 2020

Dauer

zunächst auf 3 Jahre befristet

Vergütung

bis Entgeltgruppe 13 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Die Aufgaben umfassen den gesamten Entwicklungszyklus vom Design/Konstruktion über thermo-mechanische Auslegungsanalysen bis zu AIT-Prozessen (assembly, integration, testing).

Hochtemperaturstrukturen sind für den Einsatz in Thermalschutzsystemen unverzichtbar; ihre Analyse ist aufgrund von nichtlinearen Abhängigkeiten, hochtransienten Vorgängen und der Kopplung zwischen Struktur und Außenströmung einschließlich der Wärmeaustausch- und Stofftransportvorgänge sehr komplex und anspruchsvoll in der Modellierung.

Der Stelleninhaber entwickelt für das Hyperschall-Flugexperiment STORT einen Experimental-Vorkörper in hybrider Metall-/Keramikbauweise. Dies erfordert ein ausgeprägtes Systemverständnis der Entwicklungsumgebung und thermomechanischen Belastungsbedingungen. Die Entwicklung umfasst die selbstständige Konzeptdefinition, die Dimensionierung der Bauteile, die Berücksichtigung und das Verständnis des thermischen und mechanischen Werkstoffverhaltens, die Übertragung in eine Simulationsumgebung samt Anpassung des Simulationsprogramms auf die besonderen, stark nicht linearen und richtungsabhängigen Werkstoffparameter. Weiterhin soll selbstverantwortlich das Herstellverfahren der Bauteile definiert und überwacht werden. Qualifikationsverfahren sollen definiert und entwickelt und die Qualifikationstests sollen überwacht und wissenschaftlich ausgewertet werden. Dies umfasst auch einen systematischen Vergleich mit entsprechenden Simulationsergebnissen und der Anpassung bzw. Verbesserung der Simulationsmethoden aufgrund gemessener Abweichungen.

Auswertung und Analyse von Versuchsdaten, die Hinweise auf das Strukturverhalten liefern, und deren Abgleich mit den numerischen Simulationsvorhersagen.

Untersuchung bezüglich der Anwendbarkeit einer gekoppelten numerischen Struktur-/Strömungssimulation zur Verbesserung der Analysegenauigkeit verbunden mit dem Ziel der Auslegungsvalidierung anhand später gewonnener Flugdaten.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master) der Luft- und Raumfahrttechnik (Universität) o.ä.
  • Erfahrungen im Umgang mit polymeren und faserkeramischen Verbundwerkstoffen sowie der Modellierung hierfür typischer anisotroper Werkstoffeigenschaften
  • Erfahrungen im Entwurfsprozess und in der numerischen Modellierung von Strukturen und Funktionalitäten unter komplexen physikalischen Belastungsrandbedingungen
  • Kenntnisse im Bereich der Digitalisierung wären von Vorteil

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Hendrik Weihs
Institut für Bauweisen und Strukturtechnologie

Tel.: +49 711 6862-625

Nachricht senden

Kennziffer 46101

Personalbetreuung Stuttgart

Nachricht senden

DLR-Standort Stuttgart

zum Standort

DLR-Institut für Bauweisen und Strukturtechnologie

zum Institut