Bookmark
Studien-/ Abschlussarbeit

Mehrkörper-Modellierung und Identifikation der Schienenfahrzeug-Fahrweg-Interaktion im Braunschweiger Hafen

Beginn

ab sofort

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Das DLR-Institut für Verkehrssystemtechnik in Braunschweig (TS) forscht an neuen Methoden zum Monitoring des Fahrweges und verfügt über umfangreiche Messdaten zu Fahrten auf den Gleisanlagen im Braunschweiger Hafen. Das Institut für Systemdyna­mik und Regelungstechnik (SR) entwickelt Werkzeuge zur Modellierung des dynamischen Verhaltens von Schienenfahrzeugen und untersucht Methoden zu dessen Beobachtung. Dabei ist die Interaktion zwischen Fahrzeug und Fahrweg für beide Seiten, sowohl für das Fahrweg- als auch für das Fahrzeug-Monitoring von großer Bedeutung. Es ist zu vermuten, dass die methodische  und datentechnische Verknüpfung beider Aufgaben ein großes Synergie-Potenzial erschließt.

Ziel der Masterarbeit ist die exemplarische Darstellung dieses Synergie-Potenzials am Beispiel des Braunschweiger Hafens.

Ihr Beitrag dazu beinhaltet folgende Aufgaben:

  • Modellierung von Trassen, Gleislagen und Fahrzeugen im Braunschweiger Hafen mit der Modelica Railway Dynamics Library 
  • Optimierungsbasierte Identifikation und Validierung der Modelle mit Hilfe der vorhandenen Messdaten
  • Untersuchung zur Eignung verschieden aufbereiteter Fahrzeugmodelle (z.B. linear als Frequenzgang, nichtlinear als sogenannte Functional Mock-up Unit) für das Monitoring des Fahrweges auch dann, wenn sich zentrale Fahrzeugparameter zum Beispiel durch Alterung ändern
  • Erstellung eines Konzepts zur Nutzung von Fahrweg-Zustandsdaten für das Monitoring des Fahrzeuges

Die Masterarbeit erfolgt überwiegend am Institut für Systemdynamik und Regelungstechnik in Oberpfaffenhofen als Dienstort und wird durch gelegentliche Dienstreisen nach Braunschweig und Berlin zur Ortsbesichtigung, Übernahme von Daten, Absprache von Arbeitsschritten und Präsentation von Ergebnissen unterstützt.

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen Herr Dr. A. Heckmann, Tel. 08153/28-1699 oder Herr Dr. J. Gross, Tel. 0531/295-3543.

Ihre Qualifikation:

  • Studium der Fahrzeugtechnik, des Maschinenbaus, der Mechatronik o. ä.
  • Vorkenntnisse in der Simulationstechnik, bevorzugt in der Mehrkörpersimulation
  • Eigeninitiative und selbstständige Arbeitsweise

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. Andreas Heckmann
Institut für Systemdynamik und Regelungstechnik

Tel.: +49 8153 28-1699

Nachricht senden

Kennziffer 46128

Personalbetreuung Oberpfaffenhofen

Nachricht senden

DLR-Standort Oberpfaffenhofen

zum Standort

DLR-Institut für Systemdynamik und Regelungstechnik

zum Institut