Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Erprobung programmier- und datenwissenschaftlicher Konzepte im Projekt "Pilotlab Exascale Earth System Modelling"

Beginn

ab sofort

Dauer

2 Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe 14 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Die Abteilung "Erdsystem-Modellierung" erforscht die Bewegung und chemische Zusammensetzung von atmosphärischen Luftmassen, sowie die damit verbundenen Energie- und Massenströme mit Hilfe numerischer Simulationsverfahren und geeigneter Beobachtungsdaten. Die Abteilung hat derzeit drei Hauptarbeitsgebiete: Klima- und Prozessmodellierung sowie die Administration der elektronischen Informationsverarbeitung.

Im Rahmen des von der Helmholtz-Gemeinschaft geförderten, interdisziplinären Projektes "Pilotlab Exascale Earth System Modelling" sollen neue programmier- und datenwissenschaftliche Konzepte erprobt werden, um numerische Erdsystemmodelle für den Einsatz auf neuen Exa-Scale Architekturen einsatzfähig zu machen.

Im Rahmen dieses Projektes umfassen Ihre Aufgaben u. a. folgende Tätigkeiten:

  • Erforschung, Entwicklung, Implementierung und Test neuer numerischer Verfahren für ein Klima-Chemie-Modell sowie entsprechende Entwicklungsarbeiten zur Optimierung der technischen Infrastruktur für dieses Modell
    • Entwicklung und neue Implementierung skalierbarer Algorithmen in komplexe Modellsysteme
    • Entwicklung, Implementierung und Test neuer Ansätze, z.B. im Bereich der Parallelisierung auf massiv parallelen Architekturen oder Hybridarchitekturen
    • Laufzeitoptimierung auf verschiedenen HPC-Systemen
  • Erweiterung der modularen Modellinfrastruktur eines neuen Klimamodells für die Trennung („separation of concerns“) zwischen wissenschaftlich-inhaltlichen und programmiertechnischen Aspekten
    • Implementierung von neuen Verfahren bzgl. der technischen Modellinfrastruktur
    • Laufzeitanalysen und Optimierung der neuen Erweiterungen

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Informatik, Scientific Computing, Physik, Mathematik, Meteorologie, Ingenieurwissenschaften mit Schwerpunkt Informatik oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Promotion in Informatik, Meteorologie, Physik, Mathematik oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Fachwissen in der numerischen Simulation von physikalischen, chemischen und dynamischen Prozessen in der Atmosphäre
  • langjährige Berufserfahrung in der Bearbeitung komplexer numerischer oder informationstechnischer Aufgaben
  • Erfahrung in der Konzeption, Durchführung und Auswertung von Simulationen
  • Erfahrung mit HPC-Systemen (High Performance Computing)
  • Erfahrung in der Publikation wissenschaftlicher Ergebnisse
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Aufgeschlossenheit und Kooperationsbereitschaft gegenüber dem Modellierungsteam
  • gute Programmierkenntnisse in FORTRAN, C, Phython oder Ähnliches sind von Vorteil

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. Patrick Jöckel
Institut für Physik der Atmosphäre

Tel.: +49 8153 28-2565

Nachricht senden

Kennziffer 45903

Personalbetreuung Oberpfaffenhofen

Nachricht senden

DLR-Standort Oberpfaffenhofen

zum Standort

DLR-Institut für Physik der Atmosphäre

zum Institut