Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Messtechnische Erfassung von Emissionen im Verkehr

Beginn

ab sofort

Dauer

bis 3 Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe E14 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Das Institut für Verbrennungstechnik gehört zu den weltweit führenden auf dem Gebiet der Verbrennungsforschung. Wir untersuchen Brenner und Brennkammersysteme für Gasturbinen und erforschen gasturbinenbasierte Kraftwerksanlagen für nachhaltige zentrale und dezentrale Strom- und Wärmeversorgungen. Technische Verbrennungsprozesse optimieren unsere 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedener Fachrichtungen mit numerischen Modellen, modernen experimentellen Techniken und kinetischen Methoden. Alternative und synthetische Fuels (Brenn-, Kraft- und Treibstoffe), flüssig wie auch gasförmig, sind ein wachsendes Forschungsgebiet des Instituts. Schwerpunkte sind dabei die Charakterisierung des Verbrennungsverhaltens, Brennstoffflexibilität und Schadstoffvermeidung.

Die Stelle ist der Abteilung „Chemische Kinetik und Analytik“ zugeordnet. Die wissenschaftliche und koordinative Betreuung des DLR Messfahrzeugs zur Messung von Emissionen und Immissionen ist in der Abteilung verankert. Die mobile messtechnische Erfassung von Gasphasenzusammensetzungen mit besonderem Fokus auf die Partikelerfassung ist eine Spezialität der Abteilung. Für Messkampagnen von Labor, Prüfstands- und Feldmessungen wird ein umfangreiches Equipment (z.B. EEPS, SMPS, ELPI+, LII 300, …) für verschiedene Fragestellungen eingesetzt.

Die eigenständige Konzeption, Durchführung und Auswertung von Messkampagnen mit dem DLR Forschungsmobil liegen in ihrem Aufgabenbereich. Die Weiterentwicklung der Messtechnik und Probenahme ist hierbei vorgesehen. In Ergänzung zu den messtechnischen Aufgaben bearbeiten und initiieren Sie Projekte in verkehrsbezogenen Forschungsprojekten. Als Kompetenzträger für a) alternative Kraftstoffe in der motorischen Verbrennung und b) den verbundenen Schadstoffemissionen bringen Sie ihre Expertise in wissenschaftliche interne und externe Forschungsprojekte ein.

In unserem interdisziplinär ausgerichteten Institut werden Sie eng mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus den Bereichen Ingenieurwissenschaft, Physik, Chemie sowie Mechanikern zusammenarbeiten.

Im Einzelnen bezieht sich Ihre Tätigkeit auf:

  • Projektarbeit in nationalen und internationalen Forschungsprojekten im Bereich der chemischen Analytik in den Kerngebieten Schadstoffe / Kraftstoffe mit Fokus auf „alternative Kraftstoffe“.
  • Eigenständige Konzeption, Durchführung und Auswertung von Messkampagnen bei verkehrsbezogenen Projekten (z.B. Prüfstandsmessungen, Feldmessungen) u.a. mit dem VT-Messfahrzeug.
  • Wissenschaftliche Arbeit bei internen und externen Messkampagnen und Messaufträgen der Abteilung im Themenbereichen alternative Kraftstoffe, Schadstoffe, Umwelteinwirkung und angrenzenden Feldern.
  • Eigenständige Erarbeitung einer wissenschaftlichen Datenbasis und Bewertung in Hinblick auf technische Fragestellungen der motorischen Verbrennung.
  • Erstellen von Forschungsanträgen einschließlich Zeit-, Finanz- und Meilensteinplänen.
  • Aufbau von Netzwerken mit Kooperationspartnern innerhalb und außerhalb des DLR.
  • Präsentation der eigenen, aufbereiteten wissenschaftlichen Ergebnisse und Erkenntnisse für nationale und internationale Vorträge.
  • Anfertigung von Fach- und Forschungsberichten oder wissenschaftlichen Veröffentlichungen in internationalen referierten Journalen.

 

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master) im Bereich der Ingenieurwissenschaften (z.B. Fahrzeug- und Motorentechnik, Maschinenbau, Energietechnik), Naturwissenschaften (z.B. Chemie, Physik) oder gleichwertige Qualifikation
  • abgeschlossene Promotion
  • langjährige praktische Erfahrung auf dem Gebiet der motorischen Verbrennung und/oder Schadstoffe
  • Erfahrungen in selbstständiger Projektarbeit inkl. Aufbereitung, Präsentation und wissenschaftlicher Verwertung
  • Kenntnisse und Erfahrungen in Projektkoordination und –akquise
  • nachweislich aktuelle Kenntnisse im Fachgebiet „alternative Kraftstoffe“
  • Führerscheinklasse B
  • sehr gutes Ausdrucksvermögen (Deutsch und Englisch) in Wort und Schrift
  • Fundierte Erfahrung auf dem Gebiet der Partikelmessungen sowie der Messdatenerfassung und –auswertung sind von Vorteil

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. Markus Köhler
Tel.: +49 711 6862-756

Nachricht senden

Kennziffer 45762

Personalbetreuung Stuttgart

Nachricht senden

DLR-Standort Stuttgart

zum Standort

DLR-Institut für Verbrennungstechnik

zum Institut