Früher wollte ich die Sonne fangen. Heute bin ich Forscherin beim DLR
Bookmark
Promotion

Experimentelle Erfassung turbulenter Geschwindigkeits- und Temperaturfelder in Konvektionszellen

Beginn

ab sofort

Dauer

3 Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe 13 TVöD

Beschäftigungsgrad

Teilzeit

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

In der Abteilung Bodengebundene Fahrzeuge im DLR-Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik werden sämtliche Aspekte der Aerodynamik von Fahrzeugen und deren Klimatisierung mit Hilfe von experimentellen und numerischen Methoden in unterschiedlichen Arbeitsgruppen erforscht.

Eines der Ziele der Forschungsaktivitäten der Abteilung auf dem Gebiet der Konvektionsströmungen ist die experimentelle Erfassung von turbulenten Geschwindigkeits- und Temperaturfeldern in Konvektionszellen, in denen die in Innenräumen und Kabinen von Schienenfahrzeugen durch Temperaturunterschiede angetriebenen Strömungsvorgänge im Detail untersucht werden können.

Um umfassende und grundlegende Aussagen über turbulenten Transportvorgänge in Konvektionszellen treffen zu können, müssen detaillierte Kenntnisse über das zeitliche Verhalten von großskaligen Zirkulationsbewegungen und deren Interaktion mit kleinskaligeren Turbulenzbewegungen  vorliegen. Ein Schwerpunkt Ihrer Arbeit sind optische Strömungsmessungen in einer mit Wasser gefüllten kubischen Konvektionszelle mittels kombinierter Particle Tracking Velocimetry (PTV) und Particle Image Thermometry (PIT). Dabei sind die Ziele die Weiterentwicklung von vorhandenen Messtechniken in Verbindung mit räumlich hochaufgelösten Messungen von turbulenten Geschwindigkeits- und Temperaturfeldern während der Rekonfiguration von großskaligen Zirkulationsbewegungen in der Rayleigh-Bénard Konvektion durch datengetriebene Aktivierung der PTV- und PIT-Systeme in Langzeitexperimenten. Mit den Untersuchungen soll das Verständnis der Dynamik der großskaligen Zirkulationsbewegungen verbessert werden.

Ihre Qualifikation:

  • guter wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master/Diplom) in einer Ingenieurwissenschaft, z.B. Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau oder vergleichbar oder in Physik.
  • Erfahrungen mit optischer Strömungsmesstechnik (vorzugweise Erfahrungen mit der Particle Image Velocimetry, Particle Tracking Velocimetry oder Particle Image Thermometry)
  • Programmierkenntnisse in einer Programmiersprache , z.B. Fortran, C oder C++
  • ausgeprägte analytische Fähigkeiten und Interesse am wissenschaftlichen Arbeiten
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Prof. Dr. Claus Wagner
Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik

Tel.: +49 551 709-2261

Nachricht senden

Kennziffer 47218

Personalbetreuung Göttingen

Nachricht senden

DLR-Standort Göttingen

zum Standort

DLR-Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik

zum Institut