+++ Wir suchen immer kluge Köpfe für das DLR – auch in dieser besonderen Situation. Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie hier. +++

Früher wollte ich die Sonne fangen. Heute bin ich Forscherin beim DLR
Bookmark
Studien-/ Abschlussarbeit, Praktikum

Experimentelle Untersuchungen für die Strahlungsflussdichtemessung an Solarturmkraftwerken

Beginn

1. Mai 2020

Dauer

4 bis 6 Monate

Vergütung

bis Entgeltgruppe 5 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Das Institut für Solarforschung des DLR trägt mit seinen Leistungen und Arbeitsergebnissen dazu bei, eine rationelle und umweltfreundliche Energieversorgung technisch und wirtschaftlich zu ermöglichen. In der Abteilung Solare Kraftwerkstechnik betreiben wir experimentelle und rechnergestützte Forschung, Entwicklung und Erprobung für das intelligente Solarkraftwerk der Zukunft.

Bei Solarturmkraftwerken wird das Sonnenlicht von vielen einzelnen Spiegeln („Heliostaten“) auf einen Strahlungsempfänger („Receiver“) an der Spitze eines Turms reflektiert. Dort wird die bis zu 1000-fach konzentrierte Solarstrahlung an einem Absorbermaterial in Hochtemperaturwärme umgewandelt. Die flächenbezogene Strahlungsleistung wird dabei als Strahlungsflussdichte bezeichnet. Mithilfe eines konventionellen Wärmekraftprozesses wird schließlich Strom erzeugt. Die Messung der Strahlungsflussdichteverteilung am Receiver ist von entscheidender Bedeutung für die Bestimmung der Performance von Heliostatfeld und Receiver sowie für die Überwachung und Optimierung des Kraftwerksbetriebs. Am Institut für Solarforschung wird ein neuartiges Flussdichtemessverfahren entwickelt und am Solarturm Jülich getestet. Hierbei nimmt eine Kamera Fotos des Absorbers auf, die Messungen der reflektieren Strahlung darstellen. Auf dieser Grundlage kann mithilfe einer Software die ursprünglich eingestrahlte Flussdichteverteilung berechnet werden. Dazu müssen vorab die Reflexionseigenschaften der Absorberoberfläche ermittelt werden, wofür am DLR ein innovatives Verfahren entwickelt und patentiert wurde.

Im Rahmen eines aktuellen Forschungsprojektes wird dieses Flussdichtemessverfahren weiterentwickelt und erstmalig auf externe Rohrreceiver übertragen. In Ihrer Bachelor-/Masterarbeit bringen Sie mit experimentellen Untersuchungen den Forschungsprozess voran und arbeiten dabei in einem Team des DLR. Die Thematik weist eine Vielzahl von Herausforderungen auf, von denen Sie eine geeignete Auswahl bearbeiten. Dies wird mit Ihnen gemeinsam vor dem Hintergrund Ihrer Kenntnisse und der Dauer Ihrer Bachelor-/Masterarbeit abgestimmt. Mögliche Aufgaben sind im Wesentlichen:

  • Aufbau und Inbetriebnahme eines Test-Receivers
  • Durchführung und Auswertung von Experimenten mit einem Scheinwerfer bei Dunkelheit zur Ermittlung der Reflexionseigenschaften des Absorbers (patentiertes „Scan-Verfahren“)
  • Planung und Durchführung von Laborversuchen zur Ermittlung der Temperaturabhängigkeit des Reflexionsgrades von Absorberbeschichtungen
  • Dokumentation (ggf. Bachelor oder Masterarbeit)

Ihre Qualifikation:

  • Studienrichtung Maschinenbau o. ä.
  • gute bis sehr gute Studienleistungen
  • handwerkliches Geschick
  • eigenständige, systematische und sorgfältige Arbeitsweise
  • Erfahrungen im experimentellen Bereich sind wünschenswert

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. Christian Raeder
Institut für Solarforschung

Tel.: +49 2203 601-2429

Nachricht senden

Kennziffer 48033

Personalbetreuung Köln

Nachricht senden

DLR-Standort Jülich

zum Standort

DLR-Institut für Solarforschung

zum Institut