+++ Wir suchen immer kluge Köpfe für das DLR – auch in dieser besonderen Situation. Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie hier. +++

Früher wollte ich die Sonne fangen. Heute bin ich Forscherin beim DLR
Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Weiterentwicklung des ESMValTools

Beginn

so bald wie möglich

Dauer

3 Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe 12 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Das Institut für Physik der Atmosphäre entwickelt innovative Methoden zur Evaluierung und Analyse von Erdsystemmodellen mit dem Ziel, das Erdsystem besser verstehen und vorhersagen zu können.

Die Evaluierung und Ensemble-Analyse von Erdsystemmodellen ist essentiell, um bestehende Modelle kontinuierlich zu verbessern. Zudem ist sie wesentliche Voraussetzung für zuverlässige Klimaprognosen des 21. Jahrhunderts, die in den Leitlinien der Klimapolitik verwendet werden.

In Kooperation mit internationalen Partnern leitet das Institut die Entwicklung eines Software-Tools zur Überprüfung der Qualität von komplexen Erdsystemmodellen mittels Beobachtungsdaten (ESMValTool). Das ESMValTool unterstützt als frei verfügbare Software die Modellevaluierung und das Erreichen eines besseren Prozessverständnisses innerhalb des Coupled Model Intercomparison Projects (CMIP). Gemeinsam mit Partnern aus Jena, Valencia und New York hat das Institut kürzlich den hochdotierten European Reserach Council (ERC) Synergy Grant für das Projekt „Understanding and Modelling the Earth System with Machine Learning" (USMILE) gewonnen. Innerhalb dieses Projektes sollen bisherige Verständnislücken im Klimasystem im Bereich kleinskaliger physikalischer und biologischer Prozesse wie Wolken, Stomata und Mikroben geschlossen werden. Ziel ist es, Änderungen im Klimasystem und deren Auswirkungen auf die Ökosysteme der Erde mit maschinellen Lernverfahren besser verstehen und modellieren zu können.

Im Rahmen dieses Forschungsfeldes werden Sie unter anderem folgende Aufgaben haben:

  • Technische Weiterentwicklung des ESMValTools mit dem Schwerpunkt der Softwareoptimierung
    • Erweiterung und Optimierung der technischen Infrastruktur des ESMValTools
    • Portierung auf Rechner mit Anschluss an Earth System Grid Federation (ESGF)
    • Unterstützung bei den ESMValTool-Entwicklungszyklen, beim Softwareengineering und bei der Fehleranalyse
    • Entwicklung und Durchführung regelmäßiger Tests auf verschiedenen Rechnersystemen
    • Entwicklung effizienter Auswerteverfahren in Bezug auf steigendes Datenvolumen (Petabyte-Anforderungen)
  • Entwicklung maschineller Lernverfahren im ESMValTool
    • technische Entwicklung von innovativen Methoden zur Analyse von großen Datenmengen
    • technische Unterstützung der Abteilungsmitglieder bei der Implementierung und Entwicklung von maschinellen Lernverfahren auf verschiedenen Großrechnersystemen

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor / FH) in Informatik, Scientific Computing, Data Science oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • gute Kenntnisse in objektorientierter Programmierung
  • gute Kenntnisse in paralleler Programmierung
  • sehr gute Kenntnisse in der Programmierung mit Python
  • Kenntnisse in Softwareengineering inkl. -Werkzeugen
  • langjährige Erfahrung in der Bearbeitung großer Datenmengen
  • langjährige Erfahrung in der Umsetzung von großen Softwareentwicklungsprojekten
  • langjährige Erfahrung mit unterschiedlichsten Datenspeicherformaten
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kenntnisse in Unix / Linux sind wünschenswert
  • Reisebereitschaft

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Prof. Dr. Veronika Eyring
Institut für Physik der Atmosphäre

Tel.: +49 8153 28-2533

Nachricht senden

Kennziffer 48467

Personalbetreuung Oberpfaffenhofen

Nachricht senden

DLR-Standort Oberpfaffenhofen

zum Standort

DLR-Institut für Physik der Atmosphäre

zum Institut