Früher wollte ich neue Wege entdecken. Heute bin ich Forscherin beim DLR

Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Untersuchung von neuen Technologien im Verkehrssektor hinsichtlich ihrer Nutzung, Marktpotenziale und Umweltwirkungen

Beginn

1. August 2020

Dauer

zunächst befristet auf 3 Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe 13 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit (Teilzeit möglich)

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

In der Abteilung Personenverkehr des Instituts für Verkehrsforschung beschäftigen wir uns mit der Zukunft des Personenverkehrs. In vielfältigen Projekten beantworten wir Fragen zum Mobilitätsverhalten der Menschen, der Akzeptanz neuer Technologien, wie z. B. Autonomes Fahren, und zur quantitativen Verkehrsentwicklung bis hin zu deren Wirkung auf die Verkehrsinfrastruktur und Umwelt. Auftraggeber und Partner sind öffentliche Institutionen wie Bundesministerien und Forschungseinrichtungen sowie Unternehmen aus Industrie und Wirtschaft.

Die Gruppe "Transformation der Automobilität" befasst sich mit aktuellen und zukunftsweisenden Technologien im motorisierten Individualverkehr und ihren Auswirkungen. Die Analyse und Prognose der Akzeptanz, der Marktpotenziale, der Umweltwirkungen und der Nutzung dieser Technologien und dem daraus resultierenden Mobilitätsverhalten der Menschen bilden einen Arbeitsschwerpunkt der Gruppe. Derzeit werden insbesondere die Themen Elektromobilität, regenerative Kraftstoffe, Sektorenkopplung Energie und Verkehr und Automatisierung beforscht. Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt sind die Analyse und Prognose der Automobilität, national wie international, sowie deren Auswirkungen auf Energieverbrauch und Emissionen. Das Methodenspektrum umfasst quantitative und qualitative Methoden und Modelle.

Sie bearbeiten vor allem nachfolgende Aufgaben:

  • Akquisition, Leitung und Mitarbeit in Projekten im Themenfeld der Gruppe (z. B. Elektromobilität, erneuerbare Kraftstoffe)
  • Konzipierung von Erhebungen zur Erfassung des Entscheidungsverhaltens von Personen in Form von Choice-Experimenten und deren Analyse mittels Stated-Preference Analysen
  • Analyse von Datensätzen bezüglich des Einflusses der zu untersuchenden Technologie auf das Mobilitätsverhalten sowie den verkehrlichen Wirkungen unter Verwendung multivariater statistischer Methoden
  • Entwicklung und Pflege von Modellwerkzeugen zur Abbilung des Ladeverhaltens von Elektrofahrzeugen
  • Analyse der Auswirkungen (politischer) Steuerungsinstrumente (z. B. CO2-Steuer, Energiesteueranpassungen) auf die Nutzerakzeptanz und Marktpotenziale neuer Technologien im motorisierten Individualverkehr
  • Erstellung von Arbeits-, Zwischen- und Abschlussberichten
  • Präsentation von Arbeitsergebnissen bei Projekttreffen und auf wiss. Konferenzen bzw. im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder universitäres Diplom) der Ingenieurwissenschaften, der Wirtschaftswissenschaften, des Verkehrswesens, der Techniksoziologie oder der Geographie mit nachgewiesenen Kenntnissen in der Technologieanalyse
  • Erfahrung mit statistischen Verfahren und im Umgang mit Daten, zum Beispiel unter Anwendung von R, Python und SQL
  • Fähigkeit zur selbständigen und verantwortlichen Bearbeitung von Forschungsaufgaben
  • sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrung in der Konzeption von Erhebungen zur Erfassung des Entscheidungsverhaltens von Personen in Form von Stated-Choice- und Stated-Preference-Experimenten
  • Erfahrungen im wissenschaftlichen Arbeiten und Publizieren
  • Grundkenntnisse in den Bereichen Stadtentwicklung und Verkehrsplanung
  • Grundkenntnisse über Fahrzeug- und Ladetechnik für Elektrofahrzeuge und Sektorenkopplung Energie und Verkehr

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. Christine Eisenmann
Institut für Verkehrsforschung

Tel.: +49 30 67055-8010

Nachricht senden

Kennziffer 49336

Personalbetreuung Berlin

Nachricht senden

DLR-Standort Berlin

zum Standort

DLR-Institut für Verkehrsforschung

zum Institut