+++ Wir suchen immer kluge Köpfe für das DLR – auch in dieser besonderen Situation. Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie hier. +++

Früher wollte ich die Sonne fangen. Heute bin ich Forscherin beim DLR
Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Unterstützung des Auftrages „International Service Facility“ in der Abteilung Afrika/Nahost/Türkei

Beginn

ab sofort

Dauer

zunächst befristet auf 2 Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe TVöD 14

Beschäftigungsgrad

Teilzeit

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Wir gestalten Zukunft u. a. in den Bereichen Gesundheit, Umwelt/Nachhaltigkeit, Gesellschaft/Innovation/Technologie, Bildung/Gender sowie europäische und internationale Zusammenarbeit. Unsere spezialisierten Teams bilden Schnittstellen zu Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Wir analysieren und beraten zu aktuellen Entwicklungen, konzipieren und setzen Förderprogramme um, bewerten deren Ergebnisse und unterstützen Dialogprozesse, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit unserer Auftraggeber.

Im Bereich Europäische und internationale Zusammenarbeit des DLR-Projektträgers (DLR-PT) unterstützt die Abteilung Afrika, Nahost, Türkei das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in der Umsetzung seiner Strategien und Maßnahmen zu Kooperationen in Bildung und Forschung.

Die Vernetzung von Wissenschaftlern aus Deutschland und der Region in gemeinsamen Fördermaßnahmen stellt einen zentralen Aspekt der Arbeiten dar. Darüber hinaus arbeitet die Gruppe im Rahmen diverser von der Europäischen Kommission geförderter multilateraler Vorhaben. Weitere Aufgaben sind die Unterstützung des BMBF im internationalen Politikdialog, die Beratung deutscher Hochschulen und außeruniversitären Einrichtungen und Unternehmen zur Forschungs- und Bildungszusammenarbeit sowie die Umsetzung von Finanzierung von Forschungs-, Bildungs- und Innovationsprojekten mit BMBF-Fördermitteln

Tätigkeitsbeschreibung

  • Beobachtung der regionalen Partnerländer und Kontaktpflege mit in- und ausländischen Organisationen inklusive Analyse von Wissenschafts- und Kooperationspotentialen sowie relevanter bi- und multilateraler Maßnahmen und Erstellung von Kooperationskonzepten in Forschung und Bildung (z. B. Bewertung von relevanten nationalen europäischen oder internationalen Kooperationsprogrammen und multilateralen Organisationen, Ausbau und Pflege von Netzwerken, Erstellung von Sachständen und Analyseberichten)
  • fachliches Management von internationalen Förderprogrammen und Projekten - Evaluation (z. B. Beratung von Antragstellern und Anbietern in den übertragenen Förderschwerpunkten hinsichtlich inhaltlich wissenschaftlicher Thematiken, kooperationspolitischen Ansätzen, Rahmenbedingungen und Fördermöglichkeiten. Inhaltlich wissenschaftliche Prüfung von Anträgen / Angeboten. Fachliche Prüfung der Haushalts- und verwaltungsrechtlichen Bewilligung, Betreuung der Projekte, Bewertung der erzielten Ergebnisse).
  • begleitende Fachkommunikation, Wissens- und Ergebnistransfer, Planung und Durchführung von Veranstaltungen (z.B. konzeptionelle und inhaltliche Planung und Vorbereitung von Fachtagungen, Workshops, Expertenaustausch oder aber auch politischen Veranstaltungen wie Gremiensitzungen, Ministerreisen etc., Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit durch Erstellen von fachwissenschaftlichen Beiträgen)
  • fachliche Abstimmung der Aktivitäten mit den Auftraggebern und anderen deutschen und internationalen Organisationen

Bei der angebotenen Stelle handelt sich um eine Teilzeitstelle mit einem Beschäftigungsgrad von 50% (ca. 19,5 Std./Woche). Die Bewerbungsfrist endet am 20. Juli 2020.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes, wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom / Master) in einer Regionalwissenschaft
  • alternativ kommen andere relevante Studiengänge in Frage, sofern einschlägige Fachkenntnisse und langjährige praktische Tätigkeiten im Bereich Politik und Regionalwissenschaften nachgewiesen werden können
  • einschlägige Berufserfahrung im Bereich der internationalen Kooperation in der Bildungs- und Forschungszusammenarbeit zu Wissenschaft/Technologie/Innovation
  • einschlägige, langjährige Erfahrung in der Forschungsförderung u. a. der Europäischen Kommission
  • langjährige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit  nationalen und internationalen strategischen Partnern im Bereich der Forschungs- und Bildungszusammenarbeit
  • fundierte Kenntnisse der deutschen und europäischen Forschungs-, Wissenschafts- und Innovationslandschaft und -politik
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit deutschen und europäischen Ministerien und Gremien (z. B. BMBF, EU-Kommission etc.)
  • sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • gute Sprachkenntnisse einer weiteren europäischen Sprache in Wort und Schrift, bevorzugt Französisch sind von Vorteil

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Herr Dr. Stefan Gerd Wagener
DLR Projektträger

Tel.: +49 228 3821-1825

Nachricht senden

Kennziffer 49937

Personalbetreuung Projektträger

Nachricht senden

DLR-Standort Bonn

zum Standort

DLR Projektträger

zum Institut