Früher wollte ich abheben. Heute bin ich Forscherin beim DLR

Bookmark
Studien-/ Abschlussarbeit

Autonome Auswertung wissenschaftlicher Messdaten mittels künstlicher Intelligenz

Beginn

1. September 2020

Dauer

bis 6 Monate

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Am Institut für Verbrennungstechnik werden technische Verbrennungsprozesse mit numerischen Modellen, modernen experimentellen Techniken und kinetischen Methoden untersucht. Das Institut gehört zu den weltweit führenden auf dem Gebiet der Verbrennungsforschung. Wir untersuchen Brenner und Brennkammer­systeme für Gasturbinen und erforschen gasturbinenbasierte Kraftwerksanlagen für nachhaltige zentrale und dezentrale Strom- und Wärmeversorgungen. In der Abteilung für Verbrennungsdiagnostik arbeiten Sie in einem Team von ca. 20 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern an innovativen Technologien zur Energiewandlung. Wir entwickeln und betreiben verschiedenste laserdiagnostische Verfahren. Damit können wir den Einfluss turbulenter Strömung auf physikalische und chemische Prozesse auflösen und den Verbrennungsablauf detailliert analysieren.

Quantitative Messdaten bilden die Grundlage für die Entwicklung innovativer Konzepte, sowie für die Überprüfung und Weiterentwicklung numerischer Simulationsmodelle. In diesem Zusammenhang sollen aktuelle Entwicklungstätigkeiten durch weiterführende Datenauswertungen unterstützt werden. Neue Methoden zur Auswertung von gemessenen Spektren sollen entwickelt und erprobt werden. Ziel ist es physikalische, chemische und thermische Zustände effizient und eindeutig zu identifizieren um eine anschließende quantitative Analyse der Messdaten zu ermöglichen. Dies ist in einem neuen Ansatz durch künstliche Intelligenz basierte neuronale Netzwerke möglich. Weiteres Ziel der Masterarbeit ist die automatisierte Evaluierung der Datenqualität und Quantifizierung der Messunsicherheit. Die analysierten Daten dienen der Weiterentwicklung numerischer Modelle und der Vertiefung des fundamentalen Wissens der involvierten physico- und thermochemischen Prozesse. Beide Bausteine unterstützen maßgeblich die Entwicklung innovativer Konzepte.

Inhalte der Arbeit

  • Einarbeitung in künstliche Intelligenz und neuronale Netzwerke zur Verarbeitung wissenschaftlicher Daten
  • Evaluierung und Identifizierung der optimalen Tools
  • Weiterentwicklung der künstlichen Intelligenz basierten Datenanalysetools
  • Mitwirkung bei der quantitativen Auswertung und Interpretation der Messergebnisse; Abgleichen mit den Ergebnissen konventioneller Auswertung
  • Verfassen der Masterarbeit

Ihre Qualifikation:

  • wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom), z.B. der Fachrichtung Informatik, Physik, Chemie, Verfahrenstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau
  • gute Programmierkenntnisse (vorzugsweise Python)
  • Erfahrungen im Bereich Data Science und Machine-Learning, Spaß am Programmieren
  • grundlegendes Verständnis von Verbrennungsprozessen und Spektroskopie von Vorteil
  • Teamfähigkeit, Engagement, selbstständiges sowie wissenschaftliches Arbeiten

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. Oliver Lammel
Institut für Verbrennungstechnik

Tel.: +49 711 6862-572

Nachricht senden

Dr. Fabian Hampp
Institut für Verbrennungstechnik

Tel.: +49 711 6862-469

Nachricht senden

Kennziffer 50636

Personalbetreuung Stuttgart

Nachricht senden

DLR-Standort Stuttgart

zum Standort

DLR-Institut für Verbrennungstechnik

zum Institut