Früher wollte ich abheben. Heute bin ich Forscherin beim DLR

Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Entwicklung von elektronischen Komponenten und Software zur Steuerung und Regelung von Roboterwerkzeugen

Beginn

1. November 2020

Dauer

18 Monate

Vergütung

bis Entgeltgruppe 13 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Im Rahmen des Projekts Robotic Airbag System soll eine Sicherheitstechnologie für schutzzaunlose Robotersysteme für die Zusammenarbeit von Mensch und Roboter weiterentwickelt werden. Während immer mehr neue Robotertypen für den Bereich Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) zur Verfügung stehen, stellen scharfkantige Roboterwerkzeuge und Werkstücke weiterhin ein großes Gefährdungspotenzial für mögliche Verletzungen im Falle einer Kollision zwischen Mensch und Maschine dar. Für die Lösung des Problems haben wir am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt ein Sicherheitsmodul entwickelt, welches MRK für eine breite Palette an Roboterwerkzeugen und insbesondere Werkstücken ermöglicht, ohne die Funktion des Roboter-Gesamtsystems einzuschränken. Dazu umschließt das Sicherheitsmodul vor Verfahren des Roboters das Werkzeug und Werkstück mit einem Airbag und gibt beide anschließend wieder frei. Dadurch können Taktzeiten in der Produktion reduziert und die Produktivität wesentlich erhöht werden.
 
In dem Projekt geht es um die Entwicklung eines Prototypens des Robotic Airbags, sowie die Entwicklung von Tools für kollaborative Robotersysteme. Hierzu gehören wissenschaftliche Analysen zu Anforderungen, Dimensionen, sowie die Entwicklung von komplexen mechatronischen Systemen. Zur Untersuchung der Anforderungen, sowie Eigenschaften, sollen Teststände aufgebaut werden, die ein schnelles Auf- und Abblasen von gewählten Materialien ermöglichen und somit innerhalb dieser wissenschaftlichen Analysen darauf schließen lassen, welche Materialien bzw. Materialkombinationen, Sensorik und Aktorik für die Weiterentwicklung geeignet sind. Das Ziel ist die Entwicklung eines voll funktionsfähigen Prototypens, der in seiner Funktion über den State-of-the-Art hinausgeht.

Im Einzelnen fallen folgende Aufgaben an:

  • Entwicklung von Hard- und Software zur Steuerung und Regelung von robotischen Werkzeugen  
  • Erstellung von Konzepten zur funktionalen Sicherheit und elektrotechnisches Design einer Steuerbox für robotische Komponenten
  • Verantwortung für die Ermittlung von Systemanforderungen bzw. des Requirements Engineering für mechatronische Systeme, inklusive Anforderungen an Steuergeräte, Sensoren, Aktoren und Software
  • Spezifikation dieser Komponenten im Rahmen einer Begleitung von Systementwicklungen
  • Implementierung und Erprobung dieser Konzepte an prototypischen Systemen im Bereich der Industrieroboter, sowie die Entwicklung einer Steuerbox für robotische Komponenten
  • Hardwarenahe Programmierung von Mikrocontrollern und Signalprozessoren C/C++
  • Entwicklung von Schaltungen und Programmierung von Sensoralgorithmen und Aktorik

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossene wissenschaftliche/technische Hochschulbildung der Fachrichtung Elektrotechnik oder Mechatronik
  • gute Kenntnisse in der digitalen und analogen Schaltungstechnik
  • gute Kenntnisse mit Bussystemen bzw. Kommunikationssystemen mechatronischer Systeme
  • Erfahrung in der hardwarenahen Programmierung in C
  • Praktische Erfahrung in der Regelung von pneumatischen und elektrischen Schaltelementen
  • Sensordatenanalyse und Optimierung der Sensordatenauswertung anhand von hardwarenahen Algorithmen

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Prof. Dr. Alin Olimpiu Albu-Schäffer
Tel.: +49 8153 28-3689

Nachricht senden

Kennziffer 50348

Personalbetreuung Oberpfaffenhofen

Nachricht senden

DLR-Standort Oberpfaffenhofen

zum Standort

DLR-Institut für Robotik und Mechatronik

zum Institut