+++ Wir suchen immer kluge Köpfe für das DLR – auch in dieser besonderen Lage. Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie hier. +++

Früher wollte ich neue Wege entddecken. Heute bin ich Forscherin beim DLR

Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Methodik und Prozessierung in der Abteilung Maritime Sicherheitstechnologien

Beginn

ab sofort

Dauer

zunächst auf drei Jahre befristet

Vergütung

bis Entgeltgruppe 14 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

Die Abteilung Maritime Sicherheitstechnologien widmet sich der Lösung einer Vielzahl an technologischen Fragestellungen, die für die Umsetzung und Erprobung von innovativen Systemkonzepten zum Schutz maritimer Infrastrukturen erforderlich sind. Dazu gehören die Entwicklung und Demonstration neuartiger Instrumente und Systemfunktionen, die in der Lage sind, in Echtzeit und weitestgehend automatisiert den Schutzstatus maritimer Infrastrukturen zu erfassen, zu bewerten und zu visualisieren.

Werden Sie Teil unseres Teams und tragen Sie gemeinsam mit anderen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zur Realisierung dieser neuen Technologien bei. Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet in den Technologiebereichen Sonar und Radar, in dem es u.a. darum geht moderne Methoden der Radartechnologie in die Hydroakustik zu überführen und eigene Konzepte und Prozessoren experimentell oberhalb und unterhalb der Wasserlinie umzusetzen. Somit nehmen Sie eine aktive Rolle in der Entwicklung, Erprobung und Analyse innovativer Nah- und Fernerkundungssysteme ein.

Hydroakustische Verfahren sind die einzigen, die es erlauben Unterwasser-Lagebilder mit hoher Reichweite zu erzielen. Helfen Sie uns innovative Lagebilder zu realisieren, indem Sie gemeinsam mit uns Methoden zu hydroakustischen Fernmessverfahren entwickeln. Entwerfen, implementieren und validieren Sie Algorithmen zur Datenverarbeitung von Sonar- und Radar-Systemen. Untersuchen Sie dabei auch die Übertragbarkeit moderner Methoden der Radartechnologie in die Hydroakustik und entwickeln Sie echtzeitfähige Systeme, deren Leistungsfähigkeit die bestehenden Systeme signifikant übersteigen. Entwickeln Sie darüber hinaus neuartige Experimentalsysteme zur Nutzung im Labor sowie im Feld um Ihre Algorithmen und Methoden experimentell zu überprüfen, zu nutzen, zu validieren sowie weiterzuentwickeln.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Universitätsdiplom oder Master) der Fachrichtung Elektrotechnik, Physik oder vergleichbar
  • Promotion oder anderweitig nachgewiesene Befähigung zur selbständigen Forschung
  • langjährige Berufserfahrung im Bereich der Sonar-Technik oder langjährige Berufserfahrung im Bereich der Radar-Technik mit Erfahrung im Bereich der Sonar-Technik
  • ausgeprägte Programmierkenntnisse sowohl in hardwarenahen als auch Anwendungsorientierten Sprachen und Paradigmen
  • vertiefte Kenntnisse im Bereich der Systemauslegung, des Systemdesigns und der Systemfertigung
  • langjährige Erfahrung in der Durchführung von Forschungsprojekten mit Partnern aus Industrie und Forschung
  • Kenntnisse in den Bereichen maschinelles Lernen und/oder statistische Modellbildung
  • sehr gute Kommunikationseigenschaften
  • Beherrschung der deutschen und englischen Sprachen in Wort und Schrift von Vorteil
  • Bereitschaft zur erweiterten Sicherheitsüberprüfung (Ü2) äquivalent „NATO/EU SECRET“ wünschenswert
  • Erfahrung in Labortätigkeiten und in der Publikation von Forschungsergebnissen vorteilhaft
  • Erfahrung in der Vorbereitung und Durchführung von Projektarbeiten bevorzugt
  • idealerweise Erfahrung in der Betreuung studentischer Abschlussarbeiten
  • Linux-Kenntnisse von Vorteil

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. Maurice Stephan
Institut für den Schutz marititmer Infrastrukturen

Tel.: +49 471 92419-942

Nachricht senden

Dr. Jannis Ulrich Stoppe
Institut für den Schutz maritimer Infrastrukturen

Tel.: +49 471 924199-43

Nachricht senden

Kennziffer 51529

Personalbetreuung Göttingen

Nachricht senden

DLR-Standort Bremerhaven

zum Standort

DLR-Institut für den Schutz maritimer Infrastrukturen

zum Institut