+++ Wir suchen immer kluge Köpfe für das DLR – auch in dieser besonderen Lage. Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie hier. +++

Früher wollte ich neue Wege entddecken. Heute bin ich Forscherin beim DLR
Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Wirkmodelle im Resilienzmanagement

Beginn

1. Februar 2021

Dauer

Zunächst für drei Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe 13 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

Das Institut für den Schutz terrestrischer Infrastrukturen erforscht, wie die Versorgung der Gesellschaft durch resiliente Infrastrukturen gesichert werden kann. Hierzu entwickelt es Methoden, die auf Basis digitaler Abbilder der Infrastrukturen sowohl situativen Schutz als auch eine strategische Anpassung an künftige Gefahren ermöglichen sollen. Die Abteilung „Resilienz - Modelle und Methoden“ leistet hierzu Grundlagenarbeit auf den Gebieten der Modellierung und Methodenentwicklung, um Bedrohungslagen analysierbar, Resilienz messbar und die systemische Wirkung (sozio-)technischer Resilienzkonzepte in Modellen beschreibbar zu machen.

Sie erforschen, wie die Wirkung (sozio-)technischer Maßnahmen und Prozesse quantifiziert und in Modellen erfasst werden kann. Hierzu entwickeln Sie Klassifizierungsschemata, um bekannte Methoden und Konzepte zur Steigerung der Resilienz Wirkmustern zuordnen zu können. Auf dieser Basis entwickeln Sie Metriken zur Quantifizierung und Wirkmodelle, die eine Beschreibung, Bewertung und Implementierung in performancebasierte Resilienzmodelle ermöglichen. Die von Ihnen entwickelten Konzepte sollen als Grundlage für ein dynamisches Resilienzmanagement dienen, das zur Entscheidungsunterstützung situativ optimale Maßnahmen zur Erhaltung der Resilienz ermittelt. Sie haben die Chance, Ihre Forschungsergebnisse weltweit auf internationalen Konferenzen zu präsentieren und in anerkannten Fachzeitschriften zu publizieren.

Die Möglichkeit zur Promotion ist im Rahmen der zeitlich befristeten Tätigkeit gegeben.

Die Stelle umfasst folgende prinzipielle Tätigkeiten:

  • Erforschung von Modellen und Methoden zur quantitativen Darstellung der Wirkung resilienzsteigernder Maßnahmen
  • Identifikation von Wirkmustern und Ableitung von zur Messung der Wirkung geeigneten Metriken
  • Präsentation und Publikation von Forschungsergebnissen

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Universitätsdiplom oder Master) in Ingenieurwissenschaften (z.B. Elektrotechnik, Maschinenbau, Sicherheitstechnik), Naturwissenschaften (z.B. Mathematik, Technomathematik, Numerik) oder Informatik
  • Kenntnisse in Risikoanalyse, -bewertung und -management, insb. Human Reliability Assessment (HRA)
  • Erfahrung im Bereich der Analyse soziologischer und/oder soziotechnischer Systeme
  • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen in Deutsch und Englisch
  • Bereitschaft zum kooperativen Arbeiten
  • Kenntnisse in wenigstens einer Programmiersprache (vorzugsweise Python) sind von Vorteil
  • Kenntnisse in der Durchführung von Drittmittelprojekten sind wünschenswert
  • Bereitschaft zur Qualifikation, z.B. Promotion, ist erwünscht

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr.-Ing. Daniel Lichte
Institut für den Schutz terrestrischer Infrastruktur

Tel.: +49 2203 601-5360

Nachricht senden

Kennziffer 53130

Personalbetreuung Köln

Nachricht senden

DLR-Standort Sankt Augustin

zum Standort

DLR-Institut für den Schutz terrestrischer Infrastrukturen

zum Institut