+++ Wir suchen immer kluge Köpfe für das DLR – auch in dieser besonderen Lage. Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie hier. +++

Früher wollte ich neue Wege entddecken. Heute bin ich Forscherin beim DLR
Bookmark
Praktikum

Codeentwicklung zur Verarbeitung und Analyse von Daten aus optischen Messverfahren

Beginn

ab sofort

Dauer

bis 6 Monate

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

Am Institut für Verbrennungstechnik werden technische Verbrennungsprozesse mit numerischen Modellen, modernen experimentellen Techniken und kinetischen Methoden untersucht. Das Institut gehört zu den weltweit führenden auf dem Gebiet der Verbrennungsforschung. Wir untersuchen Brenner und Brennkammer­systeme für Gasturbinen und erforschen gasturbinenbasierte Kraftwerksanlagen für nachhaltige zentrale und dezentrale Strom- und Wärmeversorgungen. In der Abteilung für Brennersysteme und Diagnostik arbeiten Sie in einem Team von ca. 20 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern an innovativen Technologien zur Energiewandlung.

Innerhalb der Abteilung für Brennersysteme und Diagnostik entwickeln und betreiben wir verschiedenste laserdiagnostische Verfahren. Damit können wir den Einfluss turbulenter Strömung auf physikalische und chemische Prozesse auflösen und den Verbrennungsablauf detailliert analysieren. Quantitative Messdaten bilden die Grundlage für die Entwicklung innovativer Konzepte sowie für die Überprüfung und Weiterentwicklung numerischer Simulationsmodelle.

Im Rahmen dieses Fachpraktikums soll zum Teil vorhandener Code zur Auswertung diverser optischer und laserbasierter Messverfahren in eine neu angelegte Masterstruktur übernommen und dort weiterentwickelt werden. Auf dieser Plattform sollen alle Auswerteroutinen jedes Messverfahrens zusammengeführt und in ihrer Struktur vereinheitlicht werden. Eine Benutzeroberfläche soll optimiert werden, wodurch Messdaten in Zukunft nahezu automatisiert ausgewertet werden sollen. Die analysierten Daten dienen der Weiterentwicklung numerischer Modelle und der Vertiefung des fundamentalen Wissens der involvierten Prozesse. Beide Bausteine unterstützen maßgeblich die Entwicklung innovativer Konzepte.

Inhalte der Arbeit:

  • Einarbeitung in das Thema optische Messverfahren in der Verbrennungstechnik
  • Einarbeitung in vorhandene/n Routinen/Code (Python/Matlab)
  • Mitwirken bei Laborarbeiten und Messungen zum besseren Verständnis der Messverfahren
  • Implementieren vorhandener Routinen in die neu aufgebaute Masterstruktur
  • Mitarbeit bei der Optimierung dieser und neuer Routinen für unterschiedliche Messverfahren
  • Durchführen von Datenauswertungen aus Verbrennungsexperimenten
  • Diskussion und Interpretation von Messergebnissen

Ihre Qualifikation:

  • wissenschaftliches Hochschulstudium, z.B. der Fachrichtung Informatik, Physik, Chemie, Verfahrenstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau
  • Erfahrungen im Umgang mit Python (und Matlab) notwendig
  • grundlegendes Verständnis von Verbrennungsprozessen und Mehrphasenströmungen erwünscht
  • Teamfähigkeit, Engagement, selbstständiges sowie wissenschaftliches Arbeiten

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dominik Schäfer
Institut für Verbrennungstechnik

Tel.: +49 711 6862-8312

Nachricht senden

Kennziffer 54147

Personalbetreuung Stuttgart

Nachricht senden

DLR-Standort Stuttgart

zum Standort

DLR-Institut für Verbrennungstechnik

zum Institut