+++ Wir suchen immer kluge Köpfe für das DLR – auch in dieser besonderen Lage. Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie hier. +++

Mein Wissen bewegt. Gestalten Sie mit uns die Welt von Morgen!

Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Methodenentwicklung zur Sicherstellung der Informationsqualität in KI-Systemen für die Erdbeobachtung

Beginn

ab sofort

Dauer

3 Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe 14 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

Die Abteilung EO Data Science entwickelt moderne Signalverarbeitungs- und KI-Verfahren für gegenwärtige und zukünftige Erdbeobachtungsmissionen. Sie ist in eine Vielzahl von Dritt­mittelprojekten und ein großes internationales Netzwerk eingebunden.

Die zu bearbeitenden Aufgaben bestehen in der eigenen wissenschaftlichen Forschung auf dem Thema Künstliche Intelligenz für die Erdbeobachtung sowie in der Initiierung, Durch­führung und Management von wissenschaftlichen und innovativen Projekten.

Ihr Aufgabenbereich erstreckt sich auf die Forschung und Entwicklung von Verfahren und Methoden zur Sicherstellung der Informationsqualität in KI-Systemen mit Bezug zur Erdbeobachtung

  • Literaturrecherchen mit dem Ziel, neue experimentelle und theoretische Methoden kritisch zu bewerten und für die eigenen Arbeiten nutzbar zu machen bzw. die dabei auftretenden Probleme, Schwierigkeiten und Nachteile zu bewerten und neue Ansätze bzw. Lösungsansätze für die eigene Arbeit abzuleiten
  • eigenständige Forschung und Erweiterung des wissenschaftlichen Kenntnisstandes auf höchstem internationalen Niveau im Bereich der Unsicherheitsabschätzung, Interpretierbarkeit und Nachvollziehbarkeit von Neuronalen Netzen
  • Überprüfung und Weiterentwicklung bestehender Methoden zur Robustheitsanalyse und Unsicherheitsmodellierung von Machine Learning-Modellen Neu- und Weiterentwicklung von Ansätzen zur (visuellen Analyse) von Modellkomponenten oder für selbsterklärende Modelle
  • Erschließung und Weiterentwicklung von Verfahren zur Verifizierung und Stabilisierung von Machine Learning-Modellen, z.B. durch Vorwissen oder durch Kombination mehrerer Datenquellen
  • Durchführung von Experimenten zur Validierung der entwickelten Methoden, Auswertung und Interpretation der Experimentalergebnisse zum Vergleich verschiedener Verfahren
  • Umsetzung und Implementierung der Verfahren in prototypische Algorithmen
  • ausführliche Aufbereitung und Darstellung der neuen Ansätze für wissenschaftliche Anwender mit einem besonderen Fokus auf Forscher aus anderen Gebieten
  • Präsentation und Diskussion der Forschungsergebnisse auf Konferenzen, Tagungen, o.ä. auf nationaler und internationaler Ebene
  • Publikation der Forschungsergebnisse in geeigneten Publikationsorganen
  • Mitwirkung in themenbezogenen wissenschaftlichen Gremien, Arbeits- und Interessengruppen Vertretung und Präsentation der wissenschaftlichen Ergebnisse nach innen und außen
  • Anleitung von Doktoranden im Rahmen des Forschungsvorhabens

Ihre Qualifikation:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Uni-Diplom/Master) in Informatik, Geoinformatik, Data Science, Statistik oder vergleichbarer Fachrichtung
  • Sie haben bereits mehrjährige Berufserfahrung mit Maschinellem Lernen (ML), Künstlicher Intelligenz (KI) oder verwandten Gebieten
  • Sie bringen Erfahrungen in den Bereichen Unsicherheitsschätzung, Interpretierbarkeit, Nachvollziehbarkeit u.ä. von Neuronalen Netzen mit
  • Sie haben die Fähigkeit und die Begeisterung neue Technologien schnell zu erlernen
  • Sie haben sehr gute Programmierkenntnisse (bevorzugt in Python)
  • Ihre Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift sind sehr gut
  • wünschenswert sind Erfahrungen in der Arbeit mit Erdbeobachtungsdaten
  • Erfahrung in der Implementierung von Bildverarbeitungsalgorithmen sind von Vorteil
  • Kenntnisse in Signalverarbeitungsalgorithmen für Bilder, Videos oder Audio ergänzen Ihr Profil
  • eine abgeschlossene Promotion ist erwünscht, aber bei besonderer fachlicher Eignung nicht erforderlich
  • Sie können mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern auf unterschiedlichen Ebenen interagieren
  • Sie arbeiten selbstständig, aber auch im Team hoch motiviert und verfügen über ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeiten

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. Anja Rösel
Institut für Methodik der Fernerkundung

Tel.: +49 8153 28-4330

Nachricht senden

Frau Prof. Dr. Ing. Xiaoxiang Zhu
Institut für Methodik der Fernerkundung

Tel.: +49 8153 28-3531

Nachricht senden

Kennziffer 54141

Personalbetreuung Oberpfaffenhofen

Nachricht senden

DLR-Standort Oberpfaffenhofen

zum Standort

DLR-Institut für Methodik der Fernerkundung

zum Institut