+++ Wir suchen immer kluge Köpfe für das DLR – auch in dieser besonderen Lage. Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie hier. +++

Mein Wissen bewegt. Gestalten Sie mit uns die Welt von Morgen!

Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Schwerpunkt Bildungs-, Erziehungs-, Politik- oder Sozialwissenschaften, Verwaltungswissenschaften, Geographie für den Bereich Bildung in Regionen

Beginn

ab sofort

Dauer

zunächst befristet auf zwei Jahre; eine unbefristete Weiterbeschäftigung wird angestrebt

Vergütung

bis Entgeltgruppe 14 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit (Teilzeit möglich)

Wir gestalten Zukunft. Als einer der größten deutschen Projektträger engagieren wir uns für einen starken Forschungs-, Bildungs- und Innovationsstandort Deutschland. Zu den wichtigen Themen, mit denen wir uns beschäftigen, zählen zum Beispiel Klimawandel, Elektromobilität, Chancengerechtigkeit, klinische Forschung, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz. Unser Ziel ist es, Deutschland auf diesen und vielen weiteren Gebieten voranzubringen. Dazu analysieren wir für unsere Auftraggeber gesellschaftliche Entwicklungen, entwerfen Handlungsstrategien, entwickeln Förderprogramme und passende -instrumente und begleiten Fördervorhaben sowohl fachlich als auch administrativ. Insgesamt betreuen wir mehr als 10.000 Fördervorhaben und vergeben überwiegend öffentliche Fördermittel mit einem jährlichen Volumen von mehr als 1,5 Milliarden Euro. Zu unseren Auftraggebern gehören Bundesministerien, die Europäische Kommission, Bundesländer sowie Wissenschaftsorganisationen, Stiftungen und Verbände. Die Mitarbeitenden in unseren Teams, die wir für jedes Projekt speziell zusammenstellen, bilden die Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik und stehen Entscheidungsträgern als erfahrener und kompetenter Partner zur Seite.

Der Bereich Bildung, Gender unterstützt schwerpunktmäßig Programme und Initiativen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Die ausgeschriebenen Stellen beziehen sich auf den Bereich „Bildung in Regionen“ und umfassen die Themenfelder „kommunales/regionales Bildungsmanagement“ und „Weiterbildungsberatung“.

Das BMBF engagiert sich seit Jahren für eine Stärkung der „Bildung in Regionen“. Kern der Aktivitäten ist hierbei die „Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement“, in deren Rahmen deutschlandweit erfolgreiche Modelle kommunaler Bildungssteuerung etabliert und verbreitet wurden. Dazu wurde u. a. ein bundesweites Netzwerk aus neun Transferagenturen aufgebaut, die interessierte Kommunen erreichen und zielgenau zu erprobten und bewährten Konzepten für ein erfolgreiches Bildungsmanagement beraten.

Der DLR Projektträger (DLR-PT) ist damit beauftragt, das BMBF bei der zielgerichteten und effizienten Umsetzung der Ziele und Planungen im Bereich „Bildung in Regionen“ zu unterstützen. Dabei übernehmen wir eine umfassende Servicefunktion und bilden die Schnittstelle zwischen dem BMBF und den geförderten Projekten. Unsere Aufgabe besteht darin, das BMBF bei der kontinuierlichen programmatischen Weiterentwicklung und der Umsetzung der Projektförderung in allen konzeptionellen, organisatorischen, wissenschaftlich-technischen und verwaltungsbezogenen Aufgaben zu unterstützen. Hinzu kommen Aktivitäten der Öffentlichkeitsarbeit, wie beispielsweise die Bestückung und Pflege des Programm-Portals (www.transferinitiative.de), die Entwicklung und Gestaltung von Publikationsformaten sowie die Konzeption und Umsetzung von Vernetzungstreffen, Konferenzen und weiteren Transferveranstaltungen.

Die Tätigkeit setzt einerseits fundierte Kenntnisse in den einschlägigen Fachgebieten voraus und bedarf andererseits eines ausgesprochenen Dienstleistungsverständnisses. Sie erfordert ein besonderes Maß an analytischem und interdisziplinärem Denken, die Bereitschaft zur raschen Einarbeitung in neue Themenfelder, hohe Motivation und Engagement, eine ausgeprägte Fähigkeit zur Teamarbeit sowie ein hohes Maß an Kommunikations-, Organisations- und Verhandlungskompetenz.

Es werden bis zu drei Stellen in Vollzeit oder Teilzeit mit einer Mindeststundenzahl von 32 Std./Woche und mit einer Befristung auf zunächst zwei Jahre angeboten. Eine unbefristete Weiterbeschäftigung wird angestrebt. Die Bewerbungsfrist für die angebotenen Stellen endet am 11. Mai 2021.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung (Diplom, Magister, Master) in Bildungs-, Erziehungs-, Politik- oder Sozialwissenschaften, Geographie, Verwaltungswissenschaften
  • mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Bildungsforschung und/oder Bildungspraxis
  • sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift, auch bei der Darstellung und Präsentation komplexer Sachverhalte aus Forschung und Entwicklung
  • sehr gute Kommunikationskompetenzen, Verhandlungsgeschick, Aufgeschlossenheit und Gewandtheit im rollenkonformen Umgang mit Partnern in Politik, Wirtschaft, Forschung und zivilgesellschaftlichen Organisationen
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache
  • Promotion mit mindestens gutem Abschluss ist wünschenswert
  • fundierte Berufserfahrung oder Kenntnisse des kommunalen Umfelds (z. B. Kommunalverwaltung, kommunaler Eigenbetrieb, Interessensverbände) sind von Vorteil
  • Kenntnisse der Arbeitsweise und Entscheidungswege in Bundes-/Landesministerien sowie detaillierte Kenntnisse der föderalen Strukturen im Bildungswesen sind vorteilhaft
  • Erfahrungen im Fördermanagement sind ideal
  • Kenntnisse im Bereich der (Weiter-)Bildungsberatung sind erwünscht
  • Kenntnisse im forschungspolitischen Diskurs zum lebensbegleitenden Lernen sind erwünscht
  • Kenntnisse im Bereich der Regionalentwicklung mit Bildungsbezug sind von Vorteil
  • Kenntnisse im Netzwerkmanagement und der Forschungen zur educational governance sind gern gesehen
  • idealerweise Praxiserfahrungen in der Bildungssteuerung

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. Petra Böttcher
Projektträger im DLR

Tel.: +49 228 3821-1340

Nachricht senden

Kennziffer 56498

Personalbetreuung Projektträger

Nachricht senden

DLR-Standort Bonn

zum Standort

DLR Projektträger

zum Institut