+++ Wir suchen immer kluge Köpfe für das DLR – auch in dieser besonderen Lage. Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie hier. +++

Mein Wissen bewegt. Gestalten Sie mit uns die Welt von Morgen!

Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Systemarchitektur - Erforschung von Architekturkonzepten in GAIA-X

Beginn

ab sofort

Dauer

3 Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe 14 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit (Teilzeit möglich)

Das Institut für Verkehrssystemtechnik des DLR beteiligt sich umfassend an der durch das Bundeswirtschaftsministerium geförderten Forschungsinitiative GAIA-X in welcher die zukunftsweisende Daten- und Dienstelandschaft GAIA-X entsteht. Diese umfasst neben vielen Wirtschaftssektoren und Branchen auch den Mobilitätsbereich, so dass das Institut für Verkehrssystemtechnik an den Standorten Braunschweig und Berlin an dessen Erforschung und Umsetzung beteiligt ist. Das Institut gestaltet damit große Teile der Zukunft der vernetzten Mobilität im digitalen Verkehr mit. Helfen Sie uns dabei, die Komplexität verkehrlicher Systeme und deren zunehmende Digitalisierung zu beherrschen und seien Sie Teil dieses gestalterischen Prozesses!

Es entstehen neue, vollintegrierte Verkehrssysteme und Systemverbünde aus Infrastruktur, Fahrzeug und Passagier, die bislang noch isoliert und meist voneinander unabhängig agieren. Das DLR arbeitet daran diese Lücke zu schließen, den Verkehr besser und vor allem sicherer zu machen. Um dies zu erreichen sind leistungsfähige Methoden und Betrachtungen technischer Systeme auf höherer Abstraktionsebene erforderlich, wie sie in GAIA-X in Form föderierter Plattformarchitekturen adressiert werden.

Im Rahmen dieser Ausschreibung sucht das Institut für Verkehrssystemtechnik für die Arbeitsgruppe „Architekturprinzipien und Plattformsysteme“ Sie als Software- / Systemarchitektin oder Software-/ Systemarchitekten mit Schwerpunkt Architekturmethodik zur Mitarbeit in der Forschungsinitiative GAIA-X des Bundeswirtschaftsministeriums.

Hauptziele Ihrer Mission sind:

  • Evaluation vorhandener technischer Referenzarchitekturen des Verkehrs in GAIA-X (z. B. FiWare, International Data Space)
  • Entwicklung und Umsetzung von Technologiekompositionen aus vorhandenen und offenen Softwaretools und -bausteinen zur Nutzung in dezentralen und föderierten Plattformlandschaften am Beispiel von GAIA-X im Rahmen großer Projekte mit vielen beteiligten Unternehmen und Experten
  • Entwicklung und Umsetzung von generischen Datenformaten zum effizienten Datenaustausch im Rahmen eines zu entwickelnden Mobilitätsdatenraumes für GAIA-X
  • prototypische Umsetzung von zuvor entwickelten Systemdesigns auf einer geeigneten DLR Großforschungsanlage bzw. eines HPC Zentrums (DLR oder GAIA-X Partner)
  • die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit architekturrelevanten Methoden wie Modellierung von Systemen, Architekturbewertung sowie die Ermittlung von Migrationspfaden für Architekturen (architecture refactoring)
  • Untersuchung möglicher Bewertungsmetriken für Software- / Systemarchitekturen zur ihrer qualitativen Beurteilung (z. B. SAAM, ATAM, ALMA)

Für Ihre Forschung steht Ihnen eine durchgängige institutseigene Werkzeugkette mit zahlreichen Laboren, (koppelbaren) Simulatoren, automatisierten Versuchsfahrzeugen und Forschungsinfrastruktur im Feld zur Verfügung. Zur Erreichung Ihrer Ziele arbeiten Sie in einem interdisziplinären Team mit Informatiker/innen und Ingenieur/innen an richtungsweisenden Projekten der Bundesregierung.

Wir bieten Ihnen eine anregende Forschungsumgebung, Raum für eigene Ideen und internationale Sichtbarkeit. Falls noch nicht vorhanden besteht die Möglichkeit zur Promotion.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom / Master) im Bereich der Informatik, Datenwissenschaften, Informations-Systemtechnik oder vergleichbar
  • nachweisliche wissenschaftliche Expertise im Bereich technischer Architekturen durch einschlägige Veröffentlichungen (Reichen sie gern eine Veröffentlichungsliste ein)
  • mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der objektorientierten Softwarearchitektur sowie der Softwareentwicklung z. B. durch erfolgreiches Studien- oder Referenzprojekt, Zertifizierung oder vergleichbar
  • mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Softwaremodellierung (z. B. UML, SysML oder ähnlich) und dem Entwurf großer Systeme, Schnittstellen oder Datenformaten
  • mehrjährige Berufserfahrung und Spezialkenntnisse in der Anwendung von Architekturentwurfs- und -modellierungsmethoden sowie in der Bewertung von System- und Softwarearchitekturen
  • Grundkenntnisse im Umgang mit Modellierungs- und Visualisierungstools
  • idealerweise abgeschlossene Promotion im Bereich der Systemanalytik, -modellierung bzw. dem Themengebiet der Systemarchitekturen oder artverwandt wünschenswert
  • Sie finden sich in der folgenden Beschreibung Ihrer Persönlichkeit wieder und hatten idealerweise im Laufe Ihres Lebens mehrfach Begegnungen mit folgenden Aspekten:
  • Fachlich kundig, insbesondere auf abstraktem Konzeptniveau besitzen Sie eine breite Knowledgebase und erweitern diese intrinsisch motiviert und enthusiastisch weiter und würden sich eher als Generalistin oder Generalist denn als Spezialistin oder Spezialist beschreiben.
  • Sie folgen einer Diskussion trotz mehrmaligem Wechsel der Perspektive problemlos und debattieren gern multiple Lösungsansätze und greifen dabei auf Ihre eigene o.g. Fachkunde zurück.
  • Sie arbeiten gern mit Ideen, entwickeln Ideen - gern in moderierten Gruppen - und betrachten jeden Vorschlag aus unterschiedlichen Perspektiven zur Findung optimaler Lösungen. Es fällt Ihnen leicht Aspekte und Ideen aus anderen – Ihnen unbekannten – Fachdisziplinen intuitiv in die gemeinsamen Lösungen einzubinden und fehlende Verbindungen zu sehen und herzustellen. Sie nutzen diese externen fachlichen Impulse, um diese in Ihr eigenes fachliches Repertoire aufzunehmen. Sie haben keine Angst unfertige Ideen zu kommunizieren und anderen zur gemeinsamen Weiterentwicklung anzubieten.
  • Sie haben häufig die Erfahrung gemacht, dass Ihre Ideen von anderen zunächst als „zu radikal“ oder „undurchführbar“ abgelehnt wurden und diese dann dennoch in der finalen Lösung wiederzufinden waren.
  • Das Arbeiten mit Modellen und Konzepten sowie deren Visualisierung genügt Ihnen. Sie bringen sich und Ihre Expertise bei der Umsetzung der Konzepte (z. B. bei der Softwareentwicklung) im Team gern weiter ein, übernehmen dann dort allerdings eher eine beratende als eine umsetzende Rolle.

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Christian Linder
Institut für Verkehrssystemtechnik

Tel.: +49 531 295-3490

Nachricht senden

Kennziffer 56210

Personalbetreuung Berlin

Nachricht senden

DLR-Standort Berlin

zum Standort

DLR-Institut für Verkehrssystemtechnik

zum Institut