+++ Wir suchen immer kluge Köpfe für das DLR – auch in dieser besonderen Lage. Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie hier. +++

Mein Wissen bewegt. Gestalten Sie mit uns die Welt von Morgen!

Bookmark
Studien-/ Abschlussarbeit, Praktikum

Infrarot- und Strahlungsflussdichtemessung an einem neuartigem Flüssigsalzreceiver für Solartürme

Beginn

15. November 2021

Dauer

3-6 Monate

Vergütung

bis Entgeltgruppe 5 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

Das Institut für Solarforschung des DLR trägt mit seinen Leistungen und Arbeitsergebnissen dazu bei, eine rationelle und umweltfreundliche Energieversorgung technisch und wirtschaftlich zu ermöglichen. In der Abteilung Solare Kraftwerkstechnik betreiben wir experimentelle und rechnergestützte Forschung, Entwicklung und Erprobung für das intelligente Solarkraftwerk der Zukunft.

Bei Solarturmkraftwerken wird das Sonnenlicht von vielen einzelnen Spiegeln („Heliostaten“) auf einen Strahlungsempfänger („Receiver“) an der Spitze eines Turms reflektiert. Dort wird die bis zu 1000-fach konzentrierte Solarstrahlung an einem Absorbermaterial in Hochtemperaturwärme umgewandelt. Die flächenbezogene Strahlungsleistung wird dabei als Strahlungsflussdichte bezeichnet. Mithilfe eines konventionellen Wärmekraftprozesses kann schließlich Strom erzeugt werden. Die Messung der Strahlungsflussdichteverteilung am Receiver ist von entscheidender Bedeutung für die Bestimmung der Performance von Heliostatfeld und Receiver sowie für die Überwachung und Optimierung des Kraftwerksbetriebs. Am Institut für Solarforschung wird ein neuartiges Flussdichtemessverfahren entwickelt und am Solarturm Jülich und Multifokusturm Jülich getestet. Hierbei nimmt eine Kamera hochaufgelöste Fotos des Receivers auf. Diese Aufnahmen entsprechen Messungen der vom Receivers reflektieren Strahlung. Auf dieser Grundlage kann mithilfe einer Software und unter Berücksichtigung vielfältiger Messeinflüsse die ursprünglich eingestrahlte Flussdichteverteilung berechnet werden. Bei der neuartigen Bauweise eines Flüssigsalzreceivers sind erhebliche Einflüsse durch Infrarotstrahlung auf die Flussdichte zu erwarten, so dass das bereits erprobte Verfahren mit sichtbarem Licht nicht ohne weiteres eingesetzt werden kann.

In Ihrer Bachelor- oder Masterarbeit arbeiten Sie in einem Team am Zuschnitt der Messtechnik auf die neuartige Geometrie des Receivertyps. Die Thematik weist eine Vielzahl von Herausforderungen auf, von denen Sie eine geeignete Auswahl bearbeiten. Dies wird mit Ihnen gemeinsam vor dem Hintergrund Ihrer Kenntnisse und der Dauer Ihrer Bachelor-/Masterarbeit abgestimmt. Insbesondere die Wechselwirkungen von Infrarotstrahlung auf Flussdichtemesstechnik sollen untersucht und ein Konzept für eine genaue Messung erstellt werden. Die Arbeiten werden hybrid durchgeführt, d.h. Sie werden je nach Bedarf im Büro, im Home-Office oder an einem Testsystem, z.B. mit Einsatz hochwertiger Infrarotmesstechnik, arbeiten.

Ihre Qualifikation:

  • Studienrichtung Maschinenbau, Energietechnik oder verwandte Studiengänge
  • Systematische und sorgfältige Arbeitsweise
  • Sie arbeiten gerne in einer gesunden Mischung aus Praxis und Theorie, daher sind Programmierkenntnisse in MATLAB, Python o.ä. sowie Erfahrungen im experimentellen Bereich wünschenswert, aber nicht Grundvoraussetzung

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Felix Göhring
Tel.: +49 02203 601-2994

Nachricht senden

Kennziffer 60316

Personalbetreuung Köln

Nachricht senden

DLR-Standort Jülich

zum Standort

DLR-Institut für Solarforschung

zum Institut