Bookmark
Studien-/ Abschlussarbeit, Studentische Tätigkeit

Metrik zur Bewertung von Unternehmensstandort-Risiken für eine klimaneutrale Energieversorgung

Beginn

ab sofort

Dauer

zunächst befristet auf 6 Monate

Vergütung

bis Entgeltgruppe 5 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit (Teilzeit möglich)

Das Institut für Vernetzte Energiesysteme beschäftigt an den Standorten Oldenburg und Stuttgart rund 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit seinen Abteilungen Stadt- und Gebäudetechnologien, Energiesystemtechnologie und Energiesystemanalyse widmet sich das Institut systemorientierten Fragestellungen zur intelligenten und effizienten Verknüpfung der Sektoren Strom, Wärme und Verkehr. Betrachtet werden Systemebenen von der Einzelanlage über das ‚smarte‘ Gebäude bis hin zu vernetzten Wohnquartieren und Städten.

Zudem bewertet das Institut Energiesysteme auf nationaler und internationaler Ebene anhand eigenentwickelter Netzstrukturmodelle sowie mit den Methoden der Technologiebewertung und der Energiemeteorologie. Dabei stellt die Abteilung Energiesystemanalyse insbesondere das Orientierungswissen für die erfolgreiche Umsetzung der Energiewende bereit. Diesem Ziel folgend widmet sich die Gruppe Energiesystemmodellierung der Analyse von Systemtransformationspfaden in hoher räumlicher und zeitlicher Auflösung, der methodischen Weiterentwicklung von Energiesystemmodellen sowie der Ermittlung und offenen Bereitstellung von Daten für diese Modelle.

Zur Erreichung der Klimaziele ist die Reduktion von Treibhausgasemissionen essentiell. Auch für die Bewertung von Unternehmen ist es von zentraler Bedeutung, die Zukunftsfähigkeit und somit deren Wert anhand der verursachten Treibhausgasemissionen zu bemessen. Um zu bewerten, inwiefern sich ein Unternehmen auf dem Pfad zur Erreichung der Klimaziele befindet, kann das von right. Based on science entwickelte XDC-Modell verwendet werden. Eine Expertise des Forschungsbereichs der Energiesystemanalyse ist die Möglichkeit, mit Hilfe von Energiesystemmodellen standortspezifische Aussagen über die Verfügbarkeit von „Grünen Energieträgern“ und damit über zukünftige energiebedingte Treibhausgasemissionen zu liefern.

Aus Sicht eines einzelnen Unternehmens ist es theoretisch immer möglich sämtliche energiebedingten Treibhausgasemissionen, die so genannten „Scope 2 Emissionen“, zu senken, zum Beispiel durch das Abschließen entsprechender Energielieferverträge. Je nach Branche und der zukünftigen Entwicklung des Energiebedarfs sowie abhängig von seinen (Produktions-)Standorten, kann es aber zukünftig verstärkt zu Nutzungskonkurrenzen für grüne Energieträger kommen. Gegebenenfalls reichen sowohl zeitlich aufgelöst als auch bilanziell die verfügbaren Potentiale der Erneuerbaren Energien nicht zur Deckung aller Energiebedarfe an einem Standort aus.

Ihre Mission ist die Entwicklung einer Metrik, welche es ermöglicht dieses „Standortrisiko“ zu quantifizieren. Damit soll eine erweiterte Bewertung der „Klima-Performance“ von Unternehmen ermöglicht werden. Hierfür beschäftigen Sie sich mit den folgenden Teilaufgaben:

  • Definition des räumlichen Ausmaßes von Unternehmensstandorten (z.B. Nationalstaaten)
  • Implementierung einer Methodik zur Projektion unternehmens- und branchenspezifischer Energiebedarfe für unterschiedliche Standorte mittels existierender Szenariostudien
  • Erweiterung der Methodik zur Ableitung zukünftiger, unternehmensweiter Energiebedarfe (z.B. auf Basis von Unternehmenskennzahlen wie der Bruttowertschöpfung)
  • Durchführung von Potentialanalysen zur standortspezifischen Verfügbarkeit erneuerbarer Energien
  • Bestimmung des Standortrisikos unter Nutzung von
    • Stufe 1: Jahresbilanzen, welche variable Verfügbarkeit von erneuerbarer Energie ignorieren
    • Stufe 2 (Optional): Energiesystemmodellen, welche saisonale Abhängigkeiten oder Importabhängigkeiten berücksichtigen
    • Stufe 3 (Optional): Energiesystemmodellen, welche Unsicherheiten (z.B. Rohstoffpreise) oder disruptive Elemente (fehlende / ausgefallene Infrastruktur berücksichtigen)
  • Einbindung der Bewertungsmetrik in das XDC-Modell
  • Durchführung von Fallstudien für 2-3 Unternehmen
  • (visuelle) Auswertung und Analyse von Ergebnisdaten
  • verständliche Aufbereitung und Präsentation wissenschaftlicher Ergebniss

Für eine optimale Durchführung und Betreuung einer Masterarbeit bündeln wir die Kompetenzen der Energiesystemanalyse. Freuen Sie sich auf ein einzigartiges Umfeld und arbeiten Sie zusammen mit KollegInnen am DLR in Stuttgart. Werden Sie Teil unseres Teams und leisten Sie einen Beitrag zu aktuellen Leuchtturmprojekten. 

Ihre Qualifikation:

  • Masterstudium der Fachrichtungen Ingenieurwesen, Wirtschaftswissenschaften, Physik oder einer vergleichbaren Disziplin
  • Vorkenntnisse in den Bereichen Energie- oder Finanzwirtschaft
  • Programmierkenntnisse (Python und GAMS von Vorteil)
  • Interesse an der Arbeit mit Modellen und der Analyse von systemübergreifenden Zusammenhängen
  • selbstständige Persönlichkeit und Freude an innovativer Forschungsarbeit in einem interdisziplinären Team

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Karl-Kiên Cao
Institut für Technische Thermodynamik

Tel.: +49 711 6862-459

Nachricht senden

Kennziffer 66023

Personalbetreuung Stuttgart

Nachricht senden

DLR-Standort Stuttgart

zum Standort

DLR-Institut für Vernetzte Energiesysteme

zum Institut