Bookmark
Studien-/ Abschlussarbeit

Bewertung von Technologien der direkten CO2-Nutzung für die Produktion von Chemikalien und Brennstoffen

Beginn

ab sofort

Dauer

6 Monate

Vergütung

bis Entgeltgruppe 5 TVöD

Beschäftigungsgrad

Teilzeit

Die Entkopplung der chemischen Industrie und der Brennstofferzeugung von fossilem Kohlenstoff ist ein entscheidender Schritt in Richtung einer klimaneutralen Gesellschaft. Dafür muss ein Kohlenstoffkreislauf aufgebaut werden, der auch Industrieprozesse mit Kohlenstoffbedarf einschließt. Die direkte Nutzung von CO2 für die Produktion von beispielsweise Essigsäure, Methanol oder Synthesegas gehört zu den Carbon Capture and Utilization (CCU) Technologien. Diese nutzen CO2 aus Punktquellen oder der Atmosphäre um daraus Brennstoffe, Chemikalien oder andere Produkte herzustellen und ersetzt dadurch fossilen Kohlenstoff. Die meisten CCU Technologien sind noch auf einem niedrigen bis mittlerem Entwicklungsstand. Daher ist die Analyse der Potentiale der CCU Technologien im Hinblick auf die Klimaziele der Bundesregierung frühzeitig notwendig. Ein Kriterium betrifft den oft hohen Energiebedarf der Technologien und dessen Auswirkung auf das Einsparpotential an Treibhausgasen oder auf die Wirtschaftlichkeit.

Kern der Bachelorarbeit wird eine ganzheitliche Bewertung ausgewählter CCU Pfade sein, um deren technisches, ökologisches und auch wirtschaftliches Potential einzuordnen. Dazu werden Sie zunächst einen Kriterienkatalog aufstellen als Grundlage für eine Bewertungsmatrix. Dafür werden von Ihnen mittels Recherche die geeignetsten Bewertungskriterien identifiziert um auch Technologien mit einem geringen Reifegrad abbilden zu können. Weiterhin erstellen Sie für die Ermittlung der Treibhausgasemissionen eine Ökobilanz (LCA). Die vielversprechendsten Kandidaten werden detaillierter betrachtet.

Ihre Qualifikation:

  • Bachelorstudium in Chemieingenieurwesen, Umweltingenieurwesen, Verfahrenstechnik, o.ä.
  • Erfahrungen mit OpenLCA sind von Vorteil
  • gute Kenntnisse und Interesse an chemischer Verfahrenstechnik
  • kritischer Blick und Spaß bei Datenanalysen
  • fließende englische Sprachkenntnisse runden Ihr Profil ab
  • unabhängige, gründliche und strukturierte Arbeitsweise

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Nicole Neumann
Institut für Future Fuels

Tel.: +49 2203 6012693

Nachricht senden

Kennziffer 66352

Personalbetreuung Köln

Nachricht senden

DLR-Standort Köln, Hauptverwaltung

zum Standort

DLR-Institut für Future Fuels

zum Institut