Bookmark

Beginn

1. August 2022

Dauer

6 Monate

Vergütung

bis Entgeltgruppe 5 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit (Teilzeit möglich)

In der nächsten Generation solarthermischer Parabolrinnenkraftwerke wird Flüssigsalz neben der Nutzung als Speichermedium auch als Wärmeträgermedium genutzt werden. Das Salz wird somit die konzentrierte Solarenergie, die in den Parabolrinnen eingesammelt und in thermische Energie gewandelt wurde, aus dem Solarfeld in die Speichertanks transportieren.

Die Herausforderung dieser Kraftwerke der nächsten Generation begründet sich in den hohen Erstarrungstemperaturen der Flüssigsalze die im Rohrleitungssystem des Solarfeld zirkuliert wird. Die Erstarrungs- bzw. Schmelzpunkte zweier typisch eingesetzter Salze liegen bei circa 150 bzw. 230 °C. Das bedeutet, dass während der (Erst-)Befüllung und währende Drainage der Anlagen sichergestellt werden muss, dass die Rohrleitungen über den Erstarrungstemperaturen liegt um ungewollte Erstarrungen und damit Schäden am System zu vermeiden.

Industriell verfügbare Lösungen sind elektrische Begleitheizungssysteme (eBHz) für Rohrleitungen. Sie sind zwar verlässlich, ziehen aber einen hohen materiellen Aufwand an Kupfer nach sich. Die Auslegung der eBHz ist noch nicht standardisiert, dass heißt sie müssen für jedes Kraftwerk individuell entwickelt und optimiert werden. Neben diesen Systemen nach aktuellem Stand der Technik (S.d.T.) werden zwei BHz verfolgt, die kostengünstiger zu realisieren sind, allerdings noch Stand der Forschung darstellen: das mobile eBHz-System und das solare BHz-System. Die mobile Einheit dient dazu einzelne Abschnitte des Solar Felds, die sogenannten Solar-Loops, zu beheizen. Diese Einheiten können dann bei Bedarf in einzelnen Abschnitten eingesetzt werden. Eine klassisch zu 100% beheiztes Solarfeld lässt sich dann auf (wenige) mobile Einheiten reduzieren, die dann sukzessive ein Solarfeld vorheizen können. Die solare Vorwärmung nutzt statt elektrischer Energie die solare Einstrahlung um die bestrahlten Rohrleitungen im Solarfeld zu erwärmen. Damit hat sie das Potential, den Großteil eines Systems nach S.d.T. zu ersetzen.

Ziel dieser Arbeit ist es:

  • Recherche an verfügbaren, kommerzialisierbaren eBHz und Einarbeitung in BHz nach Stand der Forschung (mobile eBHz und solare BHz)
  • Referenz-Begleitheizungssystem konzeptionell nach aktuellem Stand der Technik auszulegen
  • Optimierungen des Referenzsystems durchzuführen
  • konzeptionelle Auslegung mindestens eines BHz nach Stand der Forschung, bestenfalls beider Systeme
  • techno-ökonomische Modellierung und Simulation der ausgewählten Systeme
  • Diskussion und Systemvergleich technischer und ökonomischer Aspekte der untersuchten BHz

Ihre Qualifikation:

  • Sie sind hoch motiviert an der Energieversorgung durch Erneuerbare Energie mitzuarbeiten.
  • Sie absolvieren ein Studium der Elektrotechnik, Energiesystemtechnik Verfahrenstechnik oder einer verwandten Ingenieurwissenschaft.
  • Sie sind es gewohnt, selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten und bereichern als Teamplayer das Projektteam.
  • Die tägliche Kommunikation sowie auch die schriftliche Dokumentation Ihrer Arbeit in deutscher Sprache fallen Ihnen leicht.
  • Vorkenntnisse zu solarthermischen Anlagen sind von Vorteil, diese können Sie bei uns aber auch aufbauen.
  • Sie gehen neue Aufgaben strukturiert an und bringen eigene Ideen ein.
  • Die anschauliche Aufbereitung und Vorstellung Ihrer Ergebnisse verstehen Sie als Herausforderungen, die Sie gerne annehmen. Sie sollten bereits Programmierkenntnisse z.B. in Matlab oder vergleichbare Umgebungen mitbringen, so dass Sie sich im Rahmen der Arbeit ganz auf die interessanten inhaltlichen Fragestellungen fokussieren können.

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. Michael Wittmann
Institut für Solarforschung

Tel.: +49 711 6862-730

Nachricht senden

Kennziffer 68953

Personalbetreuung Stuttgart

Nachricht senden

DLR-Standort Stuttgart

zum Standort

DLR-Institut für Solarforschung

zum Institut