Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Herstellung von organischen und anorganischen Aerogelen

Beginn

ab sofort

Dauer

zunächst befristet auf zwei Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe 13 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit (Teilzeit möglich)

Die Abteilung „Aerogele und Aerogelverbundwerkstoffe“ am Institut für Werkstoff-Forschung entwickelt hochporöse Werkstoffe auf Basis von organischen und anorganischen Aerogelen, die über Sol-Gel-Technologien hergestellt werden. Der Forschungsfokus liegt auf einer anwendungsorientierten Entwicklung. Aufgrund der einzigartigen Kombination von Werkstoffeigenschaften sind die Einsatzmöglichkeiten vielfältig, so dass Themen aus allen Forschungsbereichen des DLR verfolgt werden. Neue innovative Konzepte zukünftiger Batterien und Brennstoffzellen werden für die E-Mobilität im Bereich der Energieforschung entwickelt in denen Aerogele einen völlig neuen und vielversprechenden Ansatz bieten.

Im Rahmen eines Projekts werden hochporöse Kohlenstoff-Aerogele entwickelt. Dabei wird die Synthese der Materialien zunächst im Labormaßstab durchgeführt und die Machbarkeit eines Up-Scalings in den Technikumsmaßstab betrachtet. Um die Ziele des Projekts erreichen zu können, müssen die Herausforderungen zur technischen Umsetzung erfüllt werden. Des Weiteren sollen Fragestellungen zur Erhöhung der Marktreife der Technologie bearbeitet werden. Zur Optimierung und Skalierung der Kohlenstoff-Aerogele werden Syntheseschritte wie homogene Gelation und Alterung, effektiver Lösungsmittelaustausch und Trocknungsmethoden untersucht. Insbesondere werden Effizienz und Dauer dieser Prozesse optimiert. Zudem werden die Wirtschaftlichkeit und Vermarktungspotentiale betrachtet.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in mit abgeschlossener Promotion. Ihre Aufgaben umfassen dabei u.a.:

  • Optimierung und Skalierung neuartiger Kohlenstoff-Aerogele und Kohlenstoff-Aerogel-Verbundwerkstoffe
  • Optimierung der Anlagentechnik
  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtung und Marktrecherche
  • Literatur- und Patentrecherche
  • Allgemeine technische Unterstützung der Abteilung und Gruppe

Arbeitsorte sind Köln und Jülich.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes Studium der Ingenieurwissenschaften, Physik, Chemie, Verfahrenstechnik, Materialwissenschaften, Elektrotechnik  u.ä.
  • abgeschlossene Promotion
  • Erfahrungen im Bereich von Firmengründungen und Geschäftsführung
  • erste Erfahrung in der Sol-Gel-Synthese und der Herstellung von Aerogelen ist wünschenswert
  • Kenntnisse im Bereich der chemischen und physikalischen Charakterisierungsmethoden von Vorteil
  • idealerweise Erfahrungen in Marktanalyse sowie in der strategischen Ausrichtung eines Start-Ups
  • Python-Programmierkenntnisse von Vorteil
  • Teamarbeit und eine enge Zusammenarbeit mit Projektpartnern aus Wissenschaft und Industrie sind gefordert

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Kristina Beyer
Institut für Werkstoff-Forschung

Tel.: +49 02203 601-2660

Nachricht senden

Kennziffer 68702

Personalbetreuung Köln

Nachricht senden

DLR-Standort Köln, Hauptverwaltung

zum Standort

DLR-Institut für Werkstoff-Forschung

zum Institut