Bookmark
Studien-/ Abschlussarbeit, Praktikum

Messungen mit einem Hochtemperatur-Wasserstoff-Permeationsprüfstand für Rohrreceiver und Implementierung struktureller Verbesserungen

Beginn

15. September 2022

Dauer

6 - 9 Monate

Vergütung

bis Entgeltgruppe 05 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit (Teilzeit möglich)

Sie arbeiten am Standort Köln an der messtechnischen Verbesserung eines Permeationsmesssystems für die Bestimmung der Hochtemperatur (400 °C) Wasserstoff-Permeation in die Vakuumisolierung von Rohrreceivern. Diese werden in Parabolrinnenkollektoren zur Absorption des konzentrierten Sonnenlichtes betrieben und sind durch die hohe Temperatur des Wärmeträgerfluids (> 400 °C), wiederholte thermische Zyklen, mechanische Beanspruchung und konzentrierte Solarstrahlung hoch beanspruchte Komponenten. Der Prüfstand wurde im Rahmen eines öffentlich geförderten Verbundvorhabens errichtet und erste Messungen wurden damit durchgeführt.

Während Ihres Aufenthaltes befassen Sie sich mit der Verbesserung der Messgenauigkeit und führen Vergleichsmessungen an unterschiedlichen Receiverrohren mit dem Permeations-Messsystems durch. Dabei geht es um die wissenschaftliche Auswertung, Darstellung und Interpretation der Messergebnisse. Es werden zwei Messverfahren miteinander verglichen, um mögliche Messunsicherheiten zu identifizieren. Diese Messergebnisse werden dazu herangezogen, um strukturelle Verbesserungen vorzunehmen und so die Messgenauigkeit des Gesamtsystems zu erhöhen. Das geschieht ggf. durch Anpassungen des Messaufbaus und oder Programmierung der Datenauswertesoftware in matlab und LabVIEW. Die theoretischen Arbeiten zum Betrieb des Messsystems in Kombination mit dem praktischen Teil - Verbesserung des Messsystems - eignen sich gut für eine Kombination von Praktikum und Abschlussarbeit.

Ihre Qualifikation:

  • Studienrichtungen: Maschinenbau oder Elektrotechnik o.ä.
  • gute Kenntnisse im Bereich der Messtechnik und Datenerfassung
  • solide Englischkenntnisse
  • gute bis sehr gute Studienleistungen
  • Eigeninitiative und Begeisterung
  • Kenntnisse und Erfahrung auf dem Gebiet Programmierung mit matlab und LabVIEW
  • Erfahrungen mit Vakuumtechnik
  • Interesse an praktischen Arbeiten

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Christoph Hilgert
Institut für Future Fuels

Tel.: +49 2203 6014-162

Nachricht senden

Kennziffer 68777

Personalbetreuung Köln

Nachricht senden

DLR-Standort Köln, Hauptverwaltung

zum Standort

DLR-Institut für Future Fuels

zum Institut