Bookmark
Studentische Tätigkeit

Smart Cities - Unterstützung bei Datenanalyse, Planung und Umsetzung von Wissenstransfer

Beginn

ab sofort

Dauer

mind. 6 Monate

Vergütung

bis Entgeltgruppe 5 TVöD

Beschäftigungsgrad

Teilzeit

Mobilität prägt die Entwicklung von Städten und Kommunen. Eine smarte, d. h. eine zugleich digitale, strategische und integrierte Stadt- und Regionalentwicklung, die nachhaltig und gemeinwohlorientiert wirken soll, wird von der Bundesregierung gefördert. Hierzu sollen mit Unterstützung der Koordinierungs- und Transferstelle Modell­projekte Smart Cities sektorenübergreifende Strategien für die digitalisierte Stadt der Zukunft erarbeitet und umgesetzt werden. Am Institut für Verkehrssystemtechnik werden dafür Methoden für den Wissenstransfer konzipiert, umgesetzt, evaluiert und ggf. weiterentwickelt, die sich in einem selbstlernenden System verstetigen sollen. Etwa soll eine Veranstaltungsreihe entwickelt werden, die den Wissenstransfer zwischen Kommunen ermöglicht und sie so bei der Einführung einer Smart-City-Strategie unterstützt. Dabei sollen die Kommunen befähigt werden, den Austausch auch nach Ende des Programms weiterzuführen.

Möchten Sie gern Smart Cities in Forschung und Praxis voranbringen? Als studentische Hilfskraft erwarten Sie folgende Aufgaben:

  • Unterstützung bei der Aufbereitung und Analyse qualitativer und quantitativer Daten
  • Unterstützung bei der Planung und Umsetzung eines Programms, das Kommunen bei der Einführung einer Smart-City-Strategie begleitet, etwa durch Veranstaltungsplanung, Einladungsmanagement u. ä.
  • (Literatur-)Recherche zu Smart-City-Verständnissen, ‑Konzepten und guten Beispielen, ebenso zu Formaten des Wissenstransfers

Ihre Arbeitsleistung erbringen Sie in einem Umfang von bis zu 19,5 Wochenstunden.

Ihre Qualifikation:

  • laufendes Studium (Bachelor/Master) der Fachrichtungen Stadtplanung, der Stadt- und Regionalentwicklung, Geographie oder Sozialwissenschaften, Bauingenieurwesen, Mobilität und Verkehr oder vergleichbaren Studiengängen mit ausgewiesenem Stadt- oder Raumbezug
  • erste Erfahrungen bei der Erhebung und Auswertung von qualitativen und/oder quantitativen Daten
  • sicherer Umgang mit Microsoft Office
  • selbstständige und verlässliche Arbeitsweise
  • Leidenschaft für Themen rund um die Stadtentwicklung der Zukunft und Smart Cities
  • Freude an neuen Trends und Technologien
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse bzw. -Ausdrucksweise in Wort und Schrift
  • erster berufsqualifizierender Abschluss (z. B. Bachelor) von Vorteil

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. Alexandra Bensler
Institut für Verkehrssystemtechnik

Tel.: +49 30 67055-8199

Nachricht senden

Kennziffer 69341

Personalbetreuung Berlin

Nachricht senden

DLR-Standort Berlin

zum Standort

DLR-Institut für Verkehrssystemtechnik

zum Institut