Bookmark
Studien-/ Abschlussarbeit

Quantifizierung von Messfehlern bei der Flussdichtebestimmung

Beginn

1. November 2022

Dauer

6 Monate

Vergütung

bis Entgeltgruppe 5 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

Im März 2017 eröffnete unser DLR Institut für Solarforschung einen modularen Hochleistungsstrahler zur Erzeugung großflächiger hochkonzentrierter künstlicher Sonnenstrahlung von über 200kW. Hierzu werden 3-achsig verstellbare Module mit Xenon-Lampen verwendet. Die Anlage soll beispielsweise für Untersuchungen an solaren Komponenten bzw. an Hochtemperaturreaktoren verwendet werden.

Für die Bestimmung der Strahlungsleistung im Sonnensimulator Synlight werden aktuell zwei unterschiedliche Systeme eingesetzt: eine direkte Messung mittels bewegter Radiometer und eine indirekte optische Messmethode. Bei beiden Messmethoden hängt die Genauigkeit von einer großen Anzahl von Faktoren ab, die im Rahmen der angebotenen Arbeit untersucht und quantifiziert werden sollen. Hierzu soll ein kürzlich konstruiertes Mini-Kalorimeter in eine Messstrecke eingesetzt und in Betrieb genommen werden. Mit diesem Aufbau sollen Vergleichsmessungen zu Messreihen mit Radiometern durchgeführt und ausgewertet werden. Des Weiteren sollen unterschiedliche Messbeschichtungen, die für die optische Leistungsmessung verwendet werden untersucht und verglichen werden.

Ihre Qualifikation:

  • Studium des Maschinenbaus, der Mechatronik, Elektrotechnik, Physik, des Wirtschaftsingenieurwesens o. ä.
  • Interesse und Bereitschaft für experimentelle Arbeiten
  • Freude am praktischen Arbeiten sowie handwerkliches Geschick
  • erste Erfahrungen mit einem CAD-System (Inventor, Catia o. ä.)
  • motivierte und selbstständige Arbeitsweise
  • Erfahrungen in der Messtechnik und in Programmierung in LabView® vorteilhaft
  • Programmierkenntnisse einer textbasierten Sprache wünschenswert, aber nicht notwendig

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. Dmitrij Laaber
Institut für Future Fuels

Tel.: +49 2461 93730-311

Nachricht senden

Kennziffer 71061

Personalbetreuung Köln

Nachricht senden

DLR-Standort Jülich

zum Standort

DLR-Institut für Future Fuels

zum Institut