Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit, Promotion

Optische Freiraumkommunikation mit Empfangsteleskopen und optischen Sendern am Boden

Beginn

1. November 2022

Dauer

3 Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe 13 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit (Teilzeit möglich)

Unsere Abteilung Optische Satellitenlinks spielt seit mehreren Jahren in Europa eine führende Rolle bei der Untersuchung und Entwicklung von neuen Systemkonzepten, Übertragungsverfahren, Protokollen und Anwendungen für die Satellitenkommunikation. Um die erforderlichen Bandbreiten und Zugriffszeiten anbieten zu können, wird besonders die Entwicklung und der Einsatz optischer Kommunikationstechnologien, sowohl für die zentrale Netzwerk-Satellitenkommunikation (Feeder-Links) als auch für die direkte Nutzeranbindung vorangetrieben. Als Voraussetzung für den zukünftigen Einsatz betreibt die Abteilung umfangreiche Forschung im Bereich optischer Signalausbreitung in der Atmosphäre und entwickelt effektive Komponenten und Systeme für die optische Datenübertragung.

Kleine Satelliten können einzeln oder in Mega-Konstellationen funktionieren. Im letzteren Fall arbeiten eine Vielzahl von Satelliten im Rahmen einer Gesamtmission zusammen, wie beispielsweise bei der weltweiten Verbreitung von Breitband-Internetverbindungen. Einer der nächsten Schritte besteht darin, die optische Kommunikation so weiterzuentwickeln, dass diese Art der Verbindung zwischen Kleinsatelliten möglich ist.

Dazu erarbeiten Sie mit uns Lösungen auf dem Gebiet des optischen Datenempfangs von Satelliten am Boden, durch optische Freiraumkommunikation mit Empfangsteleskopen und optischen Sendern. Speziell entwickeln, integrieren und testen Sie Systeme zum hochratigen und zuverlässigen Empfang von optischen Daten kleiner Satelliten im niedrigen Erdorbit.

Im Rahmen dieses Forschungsfeldes umfassen Ihre Aufgaben u.a.:

  • Analyse, Modellierung und Simulation der physikalischen und technischen Eigenschaften diskreter optischer Bauelemente hinsichtlich der Verwendung in Systemen (speziell optische Bodenstationen) zur optischen Satellitenkommunikation (vor allem kleiner Satelliten im niedrigen Erdorbit)
  • Design, Entwicklung, Aufbau und Test optischer, optomechanischer und optoelektronischer Systeme, sowie die Weiterentwicklung von Systemen, derzeit insbesondere des SOFA-Systems (Small Optical Ground Station Focal Assembly), welches einfache Teleskopaufbauten mit der Kommunikationsfähigkeit zu Satelliten ergänzt. Dies wird zur geplanten Errichtung eines weltweiten Netzes von optischen Bodenstationen entwickelt.
  • Konzeption und Entwicklung von Software zur Kontrolle und Vermessung optischer Systeme
  • Planung, Durchführung und Evaluation von Testkampagnen zur experimentellen Untersuchung von Satelliten- und Bodensystemen innerhalb nationaler und internationaler Projekte
  • Verantwortung technischer Arbeitspakete, technische Leitung oder Teilprojektleitung wissenschaftlicher Projekte 

Wir fördern Sie darin, dass Sie Ihre Forschungsarbeiten auch zum Abschluss einer Promotion einsetzen. Das DLR bietet dazu parallel ein Graduiertenprogramm für alle Doktorandinnen und Doktoranden an, um ihre wissenschaftlichen und sozialen Kompetenzen zu verbessern.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom) in Luft- und Raumfahrttechnik, Elektro- und Informationstechnik oder eines anderen im Institut relevanten technischen oder naturwissenschaftlichen Studiengangs
  • Erfahrung im Design und in der Entwicklung optischer, optoelektronischer und/oder optomechanischer Systeme
  • Erfahrung im Einsatz von Steuerungssoftware für optoelektronische Geräte
  • Erfahrung bei Recherche, Auswahl, Durchführung des Beschaffungsprozesses für diverse optoelektrische Komponenten und Systeme
  • Erfahrung im Aufbau, beim Test und der Evaluierung der entwickelten optischen Systeme
  • Kenntnisse in technischen Programmiersprachen (z.B. Matlab, Python, C)
  • gute, vor allem technische Englischkenntnisse (fließend)
  • idealerweise Bereitschaft und Interesse sich auf die oben genannten Bereiche zu spezialisieren
  • Bereitschaft zu Dienstreisen zur Betreuung und Inbetriebnahme der entwickelten und aufgebauten Gerätschaften (insbes. des SOFA) von Vorteil
  • Teamfähigkeit in einem internationalen Umfeld zur technischen Kooperation mit internationalen Projektpartnerinnen/Projektpartnern und Forschungsinstituten wünschenswert

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. Dirk Giggenbach
Tel.: +49 8153 28-2821

Nachricht senden

Kennziffer 70619

Personalbetreuung Oberpfaffenhofen

Nachricht senden

DLR-Standort Oberpfaffenhofen

zum Standort

DLR-Institut für Kommunikation und Navigation

zum Institut