Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Quantum Computing for Materials Science and Engineering

Beginn

2. Januar 2023

Dauer

zunächst befristet auf drei Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe 13 TVöD

Beschäftigungsgrad

Teilzeit

Die Abteilung "Metallische und hybride Werkstoffe" des Instituts für Werkstoffforschung arbeitet auf dem Gebiet der Entwicklung und Optimierung moderner metallischer Werkstoffe für die Luft- und Raumfahrt. Computergestützte Methoden wie CALPHAD (CALculation of PHAse Diagrams) und ab-initio Methoden werden eingesetzt, um die Thermodynamik und Struktur von Werkstoffen zu untersuchen, ihre Eigenschaften vorherzusagen und ihr Verhalten zu verstehen. Die Kombination dieser Methoden mit multidisziplinären Optimierungsalgorithmen und maschinellem Lernen wird eingesetzt, um die Analyse und Entwicklung von Werkstoffen zu beschleunigen. Die Beziehungen zwischen Prozess, Struktur und Eigenschaften werden schließlich durch fortgeschrittene mechanische Tests oder Synchrotron-Tomographie-Techniken untersucht.

Die Quantencomputer-Initiative ist ein von der Bundesregierung gefördertes Großprojekt des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt auf dem Gebiet der Entwicklung und Nutzung von Quantencomputern. Ziel von "QuantiCoM - Quantum Computing for Materials Science and Engineering" ist es, mit Hilfe von Quantencomputern die Entwicklungszyklen von Materialien zu beschleunigen. Ihre Aufgaben:  

  • Sie entwickeln hybride Algorithmen für Quantencomputer und wenden diese auf realen Maschinen an.
  • Sie erforschen die Möglichkeiten des maschinellen Lernens und der Optimierung mittels Quantencomputern.
  • Auf der Grundlage Ihrer Ergebnisse werden Sie weitere numerische und physikalische Experimente entwickeln.
  • Sie sind Teil eines ambitionierten Teams, das experimentelle und rechnerische Instrumente zur Bestimmung der Eigenschaften von technischen Materialien entwickelt, umsetzt und anwendet.

Erwerben Sie Ihren Doktortitel in diesem bahnbrechenden Bereich! Werden Sie Teil unseres Teams und legen Sie den Grundstein für die Zukunft der Quantentechnologien und Materialwissenschaften. Das Projekt ermöglicht auch die Teilnahme am DLR_Graduate_Program.

Ihre Qualifikation:

  • Hochschulabschluss (Master oder vergleichbar) in Physik, Mathematik, Informatik oder einem verwandten Fachgebiet
  • solides Verständnis von Quantenphysik und Festkörperphysik
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zur engen Zusammenarbeit mit einem Team von Wissenschaftlern und Technikern
  • gute Softwareentwicklungskenntnisse in Python oder einer vergleichbaren Programmiersprache
  • wissenschaftliche Motivation und Interesse an der Erlangung eines Doktortitels
  • Bereitschaft zur Zustimmung zu einer Sicherheitsüberprüfung nach SÜG
  • Erfahrung in der Entwicklung und Implementierung von Werkzeugen des maschinellen Lernens ist von Vorteil
  • idealerweise Erfahrung mit atomistischen Materialsimulationen, z. B. Dichtefunktionaltheorie (DFT) oder Quantenchemie
  • Erfahrung mit Quantencomputertechnologien und/oder Entwicklung/Anwendung von Quantencomputeralgorithmen ist wünschenswert
  • Erfahrung in der Entwicklung und Implementierung von Machine-Learning-Tools ist vorteilhaft

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. Eric Breitbarth
Institut für Werkstoff-Forschung

Tel.: +49 2203 601-2504

Nachricht senden

Kennziffer 73013

Personalbetreuung Köln

Nachricht senden

DLR-Standort Köln, Hauptverwaltung

zum Standort

DLR-Institut für Werkstoff-Forschung

zum Institut