Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit, Promotion

Modellierung und Optimierung des Bahnbetriebes

Beginn

1. April 2023

Dauer

2 Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe 14 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit (Teilzeit möglich)

Mobilität hat in unserer Gesellschaft einen hohen Stellenwert. Menschen wollen sicher, bequem und schnell ihr Ziel erreichen. Güter müssen über kurze und lange Strecken kostengünstig transportiert werden. Folgen der Mobilität zeigen sich in Umweltbelastungen, Unfällen und Staus und verstärken sich mit dem stetig wachsenden Verkehrsaufkommen. Diesen Herausforderungen stellen wir uns am Institut für Verkehrssystemtechnik. Wir erarbeiten Lösungen für eine sichere und effiziente Mobilität der Zukunft.

Wir suchen Sie für unsere Arbeitsgruppe „Bahnbetrieb“. Ihre Aufgabe besteht in der anwendungsnahen Forschung in Bezug auf eine zukunftsfähige schienengebundene Mobilität. Hier arbeiten Sie daran, Optimierungspotentiale von bestehenden Bahnsystemen zu identifizieren und die Auswirkungen neuer Technologien zu ermitteln. Schwerpunkte liegen dabei in der Modellierung und mathematischen Optimierung von Verkehrsströmen in Bahnknoten sowie der Anwendung und Weiterentwicklung methodischer Ansätze im Bereich der Fahr- und Gleisbelegungsplanung (z. B. Train Platforming Problem (TPP), Station Routing Problem). Der Fokus Ihrer Arbeiten liegt hierbei auf der Durchführung von Fahrplananalysen sowie Kapazitätsplanungsstudien mit dem Ziel der Konzeptionierung eines robusten und attraktiven Verkehrsangebots. Ein weiterer Aspekt Ihrer Tätigkeit ist die Mitarbeit in Projekten zur konzeptionellen Ausgestaltung und Weiterentwicklung von vernetzten Fahrerassistenzsystemen. Hierbei sind mögliche Vorgehensweisen und Systemdesigns zu erarbeiten und für die vergleichende Evaluation prototypisch zu implementieren.

Es besteht im Rahmen Ihrer Tätigkeit die Möglichkeit zur Promotion sowie zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation in der PostDoc-Phase.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Uni-Diplom/Master) im Bereich der angewandten Mathematik, des Operations-Research, der Informatik, des Verkehrsingenieurwesens oder andere für die Tätigkeit relevante Studiengänge
  • fundierte Kenntnisse und nachgewiesene Erfahrung im Bereich der kombinatorischen Optimierung (mixed-integer optimization, constraint programming, Metaheuristiken)
  • mehrjährige Berufserfahrung in der Modellierung komplexer Systeme - bevorzugt im Mobilitätskontext
  • gute bis sehr gute Programmierkenntnisse (bevorzugt in Python) sowie Erfahrung in der Modellierung und Anwendung von LP-Solvern
  • Erfahrung in Projektmanagement und -planung bzw. in Projektakquisen
  • Vorkenntnisse im spurgeführten oder öffentlichen Verkehr
  • Vorkenntnisse im Bereich der Fahr- und Betriebsplanung, des Störfallmanagements, sowie der datengetriebenen Analyse von Prozessen im Verkehrswesen
  • Spezialkenntnisse mathematischer Ansätze zur Fahr- und Routenplanung (Robustheitskonzepte, balanced routing, robust timetabling), bevorzugt im Bahnkontext (station routing, train platforming, capacity allocation)
  • Fähigkeit zur schnellen Einarbeitung in neue Sachverhalte und komplexe Zusammenhänge
  • sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse
  • sicheres Auftreten und gute Kommunikationsfähigkeit von Vorteil
  • selbstständige Arbeitsweise und Eigeninitiative erwünscht
  • Erfahrungen mit agilen Arbeitsweisen (z. B. SCRUM) von Vorteil
  • Erfahrung in der Durchführung von Forschungsprojekten im EU-Kontext wünschenswert
  • Erfahrung in der Leitung oder Koordination von Forschungsprojekten vorteilhaft
  • nachgewiesene Fähigkeit zur Erstellung wissenschaftlicher Publikationen in deutsch- und englischsprachigen Fachjournalen erwünscht
  • sicherer Umgang mit Microsoft Office Produkten (insbesondere Excel, PowerPoint, Word) erwünscht
  • Kenntnisse im Bereich Schienenverkehrstechnik und -betrieb von Vorteil

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Christian Meirich
Institut für Verkehrssystemtechnik

Tel.: +49 531 295-3824

Nachricht senden

Kennziffer 75267

Personalbetreuung Berlin

Nachricht senden

DLR-Standort Berlin

zum Standort

DLR-Institut für Verkehrssystemtechnik

zum Institut