Bookmark
Promotion

Charakterisierung von N2O-Emissionen der Landwirtschaft mittels eines neuartigen flugzeuggetragenen Messansatzes

Beginn

1. März 2023

Dauer

3 Jahre

Vergütung

bis 75 % Entgeltgruppe 13 TVöD

Beschäftigungsgrad

Teilzeit

Im Rahmen verschiedener nationaler und internationaler Projekte vergeben wir eine experimentelle Doktorarbeit in der Abteilung für Atmosphärische Spurenstoffe am Institut für Physik der Atmosphäre.

Distickstoffoxid (N2O) ist ein extrem potentes Treibhausgas (ca. 300-mal so effektiv wie CO2 auf 100 Jahre gerechnet) und trägt nach CO2 und Methan am drittmeisten zum menschgemachten Klimawandel bei. Die wichtigste anthropogene Quelle ist die Landwirtschaft mit der intensiven Nutzung von stickstoffbasierten Düngern, was zu zeitweisen, regionalen Emissionsevents führt. Aber auch bei der Verbrennung fossiler Brennstoffe oder in industriellen Prozessen können punktuell große Mengen an N2O emittiert werden. Obwohl die Diskrepanz zwischen durchgeführten und benötigten Maßnahmen zur Einhaltung des Pariser Klimaabkommens immer größer wird, gibt es kaum nennenswerte Bestrebungen anthropogene N2O Emissionen zu reduzieren. Ein Grund hierfür ist, dass auf regionaler Skala die Quellen und Senken von N2O noch kaum verstanden sind.

Das Ziel dieser Doktorarbeit ist es, ein neuartiges flugzeuggetragenes Eddy-Covariance Messsystem zur direkten Messung von N2O Flüssen zu charakterisieren und damit die landwirtschaftliche N2O Emissionen aus den Niederlanden zu quantifizieren. Die Messungen finden im Zuge von zwei dreiwöchigen Flugzeugmesskampagnen statt (Juni 2023, 2025), bei der die DLR Cessna mit dem neuartigen Messystem aber auch mit anderen Treibhausgassensoren bestückt wird.

Die Aufgaben beinhalten unter anderem:

  • Laborarbeiten zur Kalibrierung und Charakterisierung des Eddy-Covariance Messsystems
  • Unterstützung bei den Vorbereitungen für die Messkampagnen
  • Teilnahme bei den beiden Messkampagnen in den Niederlanden
  • Weiterentwicklung des Messsystems
  • technische Auswertung des Datensatzes
  • wissenschaftliche Auswertung zur Quantifizierung der N2O Emissionen
  • Veröffentlichung der gewonnen Erkenntnisse

Ihre Qualifikation:

  • Master oder Diplom in Meteorologie, Physik oder vergleichbarem ingenieur- bzw. naturwissenschaftlicher Studiengang
  • Exzellente analytische Fähigkeiten und die Fähigkeiten sowohl alleine als auch im Team zu arbeiten
  • gute Kenntnisse in einer Datenanalyse- und Grafiksoftware wie Python oder Igor
  • sehr gutes Englisch in Wort und Schrift
  • Freude am experimentellen/handwerklichen Arbeiten
  • Bereitschaft zu mehrwöchigen Dienstreisen ins Ausland
  • körperliche und geistige Belastbarkeit in fordernden Situationen, beispielsweise bei Messkampagnen
  • Erfahrungen im experimentellen Arbeiten wünschenswert
  • idealerweise Kenntnisse über atmosphärische Prozesse und das Klimasystem

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. rer. nat. Anke Roiger
Institut für Physik der Atmosphäre

Tel.: +49 8153 283236

Nachricht senden

Kennziffer 77126

Personalbetreuung Oberpfaffenhofen

Nachricht senden

DLR-Standort Oberpfaffenhofen

zum Standort

DLR-Institut für Physik der Atmosphäre

zum Institut