Bookmark
Promotion

Chemische Energiespeicherung mit solarthermisch erzeugtem Schwefel

Beginn

1. März 2024

Dauer

3 Jahre

Vergütung

Die Vergütung erfolgt im Rahmen des TVöD

Beschäftigungsgrad

Teilzeit

Sie möchten einen Beitrag zu einer rationellen und umweltfreundlichen Energieversorgung leisten, in einem internationalen Umfeld arbeiten, spannende und innovative Fragestellungen erforschen und dabei die Anwendung und Umsetzung im Blick behalten?

Dann ist das DLR Institut für Future Fuels - welches an Technologien und Prozessen zur nachhaltigen Energieversorgung von Industrie und Mobilität arbeitet - für Sie ein attraktiver Arbeitgeber.

Insbesondere Industrieprozesse und der Verkehrssektor beruhen überwiegend noch auf fossilen Energieträgern. Hier sind innovative Konzepte erforderlich, um den Anteil an erneuerbarer Energie zu erhöhen. Unser Institut erforscht Verfahren, die mittels regenerativer Ressourcen die Erzeugung von Treibstoffen und anderer Grundstoffe ermöglichen.

Schwefel ist ein vielversprechendes Speichermedium für solare Energie. Seine Energiedichte ist 30mal höher als die von Salzschmelze, die in heutigen solarthermischen Kraftwerken Sonnenenergie als Hochtemperaturwärme speichert. Als Pulver oder in flüssiger Form lässt sich Schwefel leicht transportieren und über lange Zeiträume lagern. Schwefel kann mittels solarer Energie durch die thermische Spaltung von Schwefelsäure in Schwefeldioxid und Sauerstoff erzeugt werden, in dem man das Schwefeldioxid in Schwefelsäure und Schwefel disproportioniert.

Ihre Aufgabe ist es diese Reaktion zu optimieren. Sie erforschen neue Katalysatoren und alternative Verfahrensoptionen, um effiziente Disproportionierungsreaktoren zu entwickeln und somit eine kostengünstige Energiespeicherung zu erreichen.

Ihre Qualifikation:

  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Uni/TH, mind. Diplom oder Master) in chemischer Verfahrenstechnik, Chemietechnik oder Chemie.
  • Sie verfügen über sehr gute Kenntnisse in anorganischer Chemie, chemischer Reaktionskinetik und in chemischer Thermodynamik.
  • Grundlegende Messtechniken für physikalische Stoffeigenschaften sind Ihnen vertraut.
  • Chemische Analysetechniken haben Sie kennengelernt und können diese anwenden.
  • Vorzugsweise verfügen Sie über Erfahrung in der Modellierung chemischer Prozesse.
  • Selbständigkeit, Team- und Kooperationsfähigkeit, interdisziplinäre Zusammenarbeit, Engagement und Lernbereitschaft zählen idealerweise zu Ihren Stärken.
  • Vorzugsweise verifizieren Sie Ihre Ergebnisse und eine qualitätssichernde Dokumentation fällt Ihnen leicht.
  • Idealerweise können Sie komplexe Sachverhalte sehr gut mündlich und schriftlich in deutscher und in englischer Sprache ausdrücken.

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. Christian Jung
Institut für Future Fuels

Tel.: +49 2203 601-2940

Nachricht senden

Kennziffer 90710

Personalbetreuung Köln

Nachricht senden

DLR-Standort Köln, Hauptverwaltung

zum Standort

DLR-Institut für Future Fuels

zum Institut