Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Erforschung der Kopplung von Metallhydridtanks und LT-PEM Brennstoffzellen für Maritime Anwendungen

Beginn

ab sofort

Dauer

3 Jahre

Vergütung

Entgeltgruppe 13 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit (Teilzeit möglich)

Sie haben Interesse an erneuerbaren Energien und möchten den Energiewandel in der Schifffahrt vorantreiben? Dann sind Sie bei uns genau richtig! 

Das Institut für Maritime Energiesysteme erforscht und entwickelt innovative Lösungen für die Dekarbonisierung und Emissionsreduktion der Schifffahrt. In Kooperation mit der Industrie werden diese in die Praxis überführt. Das Institut baut eine Großinfrastruktur auf, um die neu zu entwickelnden Energiesysteme in standardisierter Laborumgebung sowie unter realen Bedingungen auf einem Forschungsschiff zu testen und zu erproben. 

Die Abteilung für Energiekonverter und –Systeme (EKS) forscht an neuartigen Konzepten zur effizienten Erzeugung, Verteilung, Speicherung und Nutzung von elektrischer, thermischer und mechanischer Energie aus Brennstoffen und erneuerbaren Energiequellen für die Mobilität auf dem Wasser. Sie erforschen den Einsatz von PEM Brennstoffzellen auf Schiffen für die Versorgung der Energieverbraucher an Bord sowie den Antrieb. Insbesondere das Zusammenwirken von Brennstoffzellen mit Metallhydridspeichern soll hierbei untersucht werden.   

Ihre Aufgaben sind unter anderem:

  • Sie führen Literaturrecherchen durch.
  • Sie identifizieren neue Forschungsthemen und und stellen Hypothesen auf.
  • Versuche zur Kopplung von Metallhydridtanks und LT-PEM Brennstoffzellen werden von Ihnen durchgeführt.
  • Sie entwickeln Integrationskonzepte.
  • Ihnen obliegt die Validierung der Konzepte durch Laborversuche und real gesammelte Betriebsdaten eines Forschungsschiffes.
  • Neuartige Energiemanagementstrategien zur Steigerung der Energieeffizienz werden von Ihnen entwickelt.
  • Sie entwickeln wissenschaftliche Methoden zur Bewertung der Ergebnisse und ordnen die Ergebnisse in die Wissenschaft ein.
  • Ihnen obliegt die Dokumentation aller Informationen für das Zustandekommen der Forschungsergebnisse.
  • Sie vertreten die Forschungsergebnisse und verfassen auch wissenschaftliche Fachbeiträge.
  • Sie planen und überwachen die übertragenen Budgetpläne.
  • Sie erarbeiten Vorschläge für wissenschaftliche Abschlussarbeiten und leiten Studierende fachlich an.
  • Übernahme von Teilaufgaben im Bereich der Drittmittelakquise für die Einwerbung nationaler und europäischer Drittmittel.
  • Sie haben das Vorschlagsrecht für neue Aufgaben und Themen zur strategischen Weiterentwicklung des Forschungsbereichs der Abteilung.

Es wartet ein internationales Team auf Sie, in dem die kollegiale Zusammenarbeit und der Zusammenhalt großgeschrieben werden!

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/ Master) der Ingenieurswissenschaften im Studiengang Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Energietechnik oder andere für die Tätigkeit relevante Studiengänge
  • erste Erfahrung in der Modellierung und Optimierung von Energiesystemen unter Benutzung von Matlab/Simulink oder Modelica-basierter Software
  • Kenntnisse im Bereich der Energietechnik (idealerweise Schiffsenergienetze alternative landbasierte Energienetze) und Thermodynamik
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • idealerweise erste Erfahrung im Bereich experimentelle Forschung an Energiekonvertern (Verbrennungsmotoren, Turbinen oder Brennstoffzellen)
  • Erfahrung mit weiterführenden Simulationswerkzeugen wie Ansys und Comsol wünschenswert

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Philipp Tuts-Brzenczek
Institut für Maritime Energiesysteme

Tel.: +49 2203 601-3370

Nachricht senden

Markus Mühmer
Institut für Maritime Energiesysteme

Tel.: +49 4152 84881-15

Nachricht senden

Kennziffer 71796

Personalbetreuung Braunschweig

Nachricht senden

DLR-Standort Geesthacht

zum Standort

DLR-Institut für Maritime Energiesysteme

zum Institut